Schreckmoment in der Witzenhäuser Altstadt: Küchenbrand endet glimpflich

Witzenhausen. Schreckmoment am Donnerstagnachmittag in der Witzenhäuser Altstadt: Weil dichter Rauch aus dem Fenster eines Hauses an der Marktgasse drang, alarmierten Anwohner die Feuerwehr.

Gegen 15 Uhr hatten die zwölf Einsatzkräfte die Lage unter Kontrolle. Mieter einer Wohnung hatten versehentlich den Herd angelassen. Die Feuerwehr löschte schnell.

Nachdem das Haus durchgelüftet war, konnten die Bewohner zurück in ihre Wohnung. Abgesehen vom durchgeschmorten Topf, den der stellvertretende Wehrführer Björn Wiebers zeigte, kam es zu keinen nennenswerten Schäden. (clm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare