Unbekannter besprüht Mann bei Großalmerode

Streit zwischen Spaziergängern endet mit Einsatz von Pfefferspray

Pfefferspray
+
Mit Pfefferspray hat ein Unbekannter einen Mann bei Großalmerode besprüht.

Ein Streit zwischen Spaziergängern ist am Mittwoch bei Großalmerode offenbar eskaliert: Ein Unbekannter hat einen 45-Jährigen aus der Tonstadt nach einem Streit mit Pfefferspray besprüht.

Großalmerode - Wie die Polizei mitteilt, war gegen 14 Uhr ein 45-Jähriger aus Großalmerode nach eigenen Angaben mit Frau, Kleinkind und Hund auf einem Waldweg bei der Felsenkellerstraße in der Nähe des Parkplatzes bei der Schießanlage unterwegs. Laut Polizeisprecher Alexander Först traf die Familie dann auf einen Mann. Er sei mit dem 45-Jährigen in Streit geraten, als der Hund an den Schuhen des Fremden schnüffelte.

Der Unbekannte beschwerte sich und stellte sich im folgenden Streit dicht vor den 45-Jährigen. Dieser bat vergeblich um mehr Abstand in der Corona-Pandemie und schubste den Unbekannten weg, als dieser nicht auf die Bitten reagierte. Daraufhin habe der Unbekannte dem 45-Jährigen Pfefferspray ins Gesicht gesprüht und sei Richtung Felsenkellerstraße davongelaufen.

Laut der Familie war der Mann deutscher Herkunft, Mitte 50, grauhaarig und etwa 1,85 Meter groß. Er soll einen grauen Pullover mit Logo, helle Jeans und ein hellblaues Halstuch getragen haben. Die Polizei in Hessisch Lichtenau hat Ermittlungen gegen den Mann wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. (fst)

Hinweise an die Polizei in Hessisch Lichtenau, Tel. 0 56 02/9 39 30.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare