Täter warfen Deckel weg: Fünf Gullylöcher auf B 451 offen

+

Witzenhausen. Wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr ermittelt die Polizei Witzenhausen seit Samstagvormittag.

Wie sie berichtet, hoben unbekannte Täter auf der Bundesstraße 451 am südlichen Ortsausgang von Witzenhausen zwischen Mitternacht und 7.45 Uhr am Samstag fünf Gullydeckel aus ihrer Verankerung und warfen sie auf eine Grünfläche neben der Straße.

Die Tat erfolgte rechtsseitig auf der Fahrspur in Richtung Hundelshausen zwischen dem Ortsschild und dem Haus Kasseler Landstraße 3 auf einer Länge von rund 500 Metern.

Nach Bekanntwerden der Tat baute eine Streife die Gullydeckel wieder ordnugnsgemäß ein, heißt es im Polizeibericht.

Bislang seien keine Unfallmeldungen auf der Wache eingegangen, sodass die Polizei davon ausgeht, dass es zu keinem Sachschaden an einem Fahrzeug gekommen ist.

Blumenkästen gingen zu Bruch 

Möglicherweise handelt es sich bei den Täter um das unbekannte Trio, dass am Samstag gegen 4 Uhr an der Oberburgstraße in Witzenhausen vor Haus Nr. 11 drei mit Geranien bepflanzte Blumenkästen auf den Boden geworfen hat. Die Kästen gingne dabei zu Bruch.

Bei den Tätern soll es sich um drei Männer im Alter von 18 bis 25 Jahren handeln, die alle etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und sehr schlank sind. Eine soll helle Haare gehabt haben, er war mit einer hellen Joggingjacke bekleidet. Die anderen beiden Männer sollen dunkelhaarig gewesen sein. 

Hinweise in beiden Fällen: Polizeistation Witzenhausen, Tel. 0 55 42 / 9 30 40.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion