Betriebsleiterin klagt gegen ihre Kündigung

Therme-Chefin soll ihren Hut nehmen

+
Werratal-Therme

Bad Sooden-Allendorf. Die Chefin der Werratal-Therme soll ihren Hut nehmen. Auf Anfrage unserer Zeitung bestätigte Bürgermeister Frank Hix, zugleich Geschäftsführer der Therme, der Betriebsleiterin sei zum Ende des Monats gekündigt worden.

Diese allerdings setzt sich zur Wehr und hat nach Auskunft von Hix Kündigungsklage eingereicht.

Zu den Hintergründen wollte sich der Bürgermeister nicht äußern. Mit Hinweis auf das schwebende Verfahren lehnte er weitere Auskünfte ab.

Nach Informationen unserer Zeitung erhielt die Betriebsleiterin, die mit einem unbefristeten Arbeitsvertrag seit knapp vier Jahren für einen ordnungsgemäßen technischen Ablauf und betriebswirtschaftliche Verbesserungen zuständig war, eine betriebsbedingte Kündigung.

Kein Geheimnis ist, dass die gekündigte Betriebsleiterin Probleme in der Personalführung gehabt haben muss. Deshalb war Mitte vorigen Jahres auch eine offizielle Stellvertreterin benannt worden. Seither habe sich das Klima in der Belegschaft auch wieder gebessert.

Zunächst nicht in Erfahrung zu bringen war, ob die Position neu besetzt werden soll. Gegen eine Neubesetzung freilich spricht, dass die Therme im Zuge des Schutzschirmes jährliche Einsparungen von 100.000 erzielen muss, sodass das Defizit maximal 450.000 Euro betragen darf. (zcc/sff)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare