Trickbetrüger bestiehlt 88-Jährigen: Polizei sucht 35-jährigen Südländer

Bad Sooden-Allendorf. Wieder hat ein dreister Trickdieb im Werra-Meißner-Kreis zugeschlagen - diesmal am Sonntag um 14 Uhr in Bad Sooden-Allendorf. 

Wie die Polizei berichtet, klingelte ein etwa 35-Jahre alter Mann mit südländischem Aussehen an der Tür eines 88-Jährigen im Eichweg. Der alte Herr ließ den Unbekannten hinein, da dieser vorgab, eine „Nachricht der Kinder“ überbringen zu wollen.

Der Mann verwickelte den 88-Jährigen in ein Gespräch und behauptete plötzlich, dass es an der Tür geläutet habe. Während der Senior öffnen wollte, stahl der Täter Bargeld aus einem Portemonnaie und aus einem Schrankfach. Insgesamt erbeutete er 75 Euro. Nachdem der 88-Jährige zurückkam, hatte es der Dieb plötzlich eilig, die Wohnung zu verlassen. Natürlich hatte es zuvor auch nicht geklingelt.

Am Mittwoch versuchte der Trickdieb sein Glück wohl erneut. Wieder klingelte er an der Tür des 88-Jährigen. Als jedoch überraschend eine Mitarbeiterin der Diakonie öffnete, ergriff der Besucher die Flucht. Die Polizei vermutet, dass es sich bei dem Unbekannten um den selben Mann handelt, der bereits am Sonntag die 75 Euro gestohlen hatte.

Beschreibung: Südländer, etwa 35 Jahre alt, schwarze, zurückgekämmte Haare, bekleidet mit beiger Hose und braunem Mantel.

Hinweise: Polizei Eschwege, Tel. 05651 /9250.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare