1. Werra-Rundschau
  2. Lokales
  3. Kreisteil Witzenhausen

Drei Verletzte und über 9000 Euro Schaden bei Unfall in Bad Sooden-Allendorf

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Theresa Lippe

Kommentare

Polizei: Ein Polizei-Fahrzeug, mit Blaulicht.
Unfall: drei Verletzte und über 9000 Euro Schaden (Symbolfoto). © Thomas Kopietz

Bei einem Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen wurden in Bad Sooden-Allendorf am Dienstag (24. Mai) drei Menschen verletzt, darunter ein Kind.

Bad Sooden-Allendorf – Bei einem Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen am Dienstag (24. Mai) gegen 7:45 Uhr in Bad Sooden-Allendorf wurden drei Personen leicht verletzt, darunter ein elfjähriges Kind. Wie die Polizei mitteilt, musste ein 18-jähriger Autofahrer aus Wahlhausen (Thüringen) an der Kreuzung Ludwig-Rehn-Platz/Am Brauhaus verkehrsbedingt halten, ebenso eine ihm nachfolgende 57-jährige Autofahrerin aus Bad Sooden-Allendorf. Ein dritter Autofahrer, ein 51-jähriger Mann aus Göttingen, reagierte zu spät, sodass sich die drei Autos ineinanderschoben.

Das Auto des 51-jährigen Verursachers war nach der Kollision nicht mehr fahrbereit. Der Schaden an dessen Auto beziffert die Polizei mit zirka 5.000 Euro. Die weiteren Schäden werden mit 3.000 Euro am Auto der 57-Jährigen und 1.500 Euro am des 18-Jährigen angegeben.

Die 57-Jährige wurde mit Verdacht auf ein Halswirbelsäulensyndrom (HWS) und Prellungen in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Auch wurden noch die 11-jährige Tochter der Frau, die als Mitfahrerin einen leichten Schock erlitt und der 18-Jährige mit Verdacht auf HWS dem Krankenhaus gebracht.

Von Theresa Lippe

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion