1. Werra-Rundschau
  2. Lokales
  3. Kreisteil Witzenhausen

Gefährlicher Streich? Unbekannte locken zahlreiche Wespen auf Kinder-Spielplatz

Erstellt:

Von: Ares Abasi

Kommentare

Unbekannte verteilen auf einem Spielplatz in Hessisch Lichtenau im Werra-Meißner-Kreis Würfelzucker. In der Folge tummeln sich dort unzählige Wespen.

Hessisch Lichtenau - Gefährlicher Kinderstreich oder Unfall? Auf einem Kinderspielplatz in der nordhessischen Kleinstadt Hessisch Lichtenau im Werra-Meißner-Kreis verteilten Unbekannte massenhaft Würfelzucker. Die Folge: Unzählige Wespen umzingelten den Spielplatz. Wie Bürgermeister Dirk Oetzel auf der Facebook-Seite der Stadt mitteilte, wurde der Würfelzucker auf die Drehscheibe des Sitzkarussells gekippt.

Der Lichtenauer Bürgermeister warf in den sozialen Medien die Frage auf, ob es sich bei der Aktion um einen schlechten Kinderstreich handele, oder Erwachsene den Zucker absichtlich auf dem Spielgerät verteilt hätten. Oetzel sucht nun nach Hinweisen zum Täter. Zeugen sollen sich im Rathaus melden.

Drehen die jetzt durch?
Wespenalarm in Lichtenau: Jemand hat Würfelzucker auf einem Spielplatz verteilt. © Frank Rumpenhorst/dpa/dpa-tmn

Wespen in Hessisch Lichtenau (Werra-Meißner-Kreis): Unbekannte verteilen Würfelzucker

Doch gibt es auch gute Neuigkeiten aus Hessisch Lichtenau: „In der Zwischenzeit ist der Zucker dank der Unterstützung der Feuerwehr entfernt worden, die Wespen haben ihre Mahlzeit beenden müssen“, schreibt Oetzel in einem Facebook-Beitrag der Stadt. (aba)

Übrigens: So vertreibt man Wespen richtig.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion