Geschäftsleute aus dem Kreis lassen die Spendenbox kreisen

Aktion Advent startet im Werra-Meißner-Kreis: Wieder auf zu guten Taten

Logo Aktion Advent
+
Logo Aktion Advent

Die HNA-Aktion Advent startet wieder. Bis Mitte Januar sammeln Gaststätten, Läden und Apotheken wieder für notleidende Menschen in der Region.

Wera-Meißner - Seit ein paar Tagen stehen die Dosen. Zahlreiche Teilnehmer haben sich in den vergangenen Jahren mit viel Engagement dafür eingesetzt, dass in jedem Jahr eine beträchtliche Summe zusammengekommen ist. Die meisten sind seit vielen Jahren Teil der Aktion Advent, die in diesem Jahr zum 44. Mal stattfindet. Erfreulicherweise kommen in jedem Jahr aber auch immer neue Teilnehmer hinzu, die sich für die Menschen in der Region einsetzen wollen. Im vergangenen Jahr kamen im Kreisteil Witzenhausen 9053,05 Euro zusammen – ein absolutes Rekordergebnis. Im Werra-Meißner-Kreis waren es insgesamt knapp 13.900 Euro, im gesamten HNA-Verbreitungsgebiet sind 600.000 Euro zusammengekommen.

Auch wenn die Bedingungen in diesem Jahr durch die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen schwierig sind, weil die Gaststätten aktuell geschlossen sind und Theatergruppen nicht auftreten können, will die HNA wieder Geld für Bedürftige sammeln. Denn gerade in diesen Zeiten wird schnelle Hilfe mehr denn je gebraucht. Der Verlag Dierichs hat mit 25.000 Euro wieder den Grundstock gelegt und hofft, dass sich möglichst viele Menschen mit einer Spende beteiligen. Seit 1977 sind so 10 Millionen Euro zusammengekommen. Mit den Spenden wird Menschen geholfen, denen es an Geld für Alltägliches fehlt. Fortlaufend berichten wir über die Schicksale dieser Menschen und die gemeinnützigen Einrichtungen, die das Geld erhalten.  (kam/gsk)

Spenden kann man auch über eine Bareinzahlung in einer unserer HNA-Geschäftsstellen oder über eine Einzahlung auf eines der folgenden Spendenkonten: .  Kasseler Sparkasse, IBAN: DE42 5205 0353 0000 2055 04, BIC: HELADEF1KAS, .  Volksbank Kassel Göttingen eG, IBAN: DE17 5209 0000 0000 0220 55, BIC: GENODE51KS1, .  Raiffeisenbank Baunatal, IBAN: DE76 5206 4156 0002 0550 07, BIC: GENODEF1BTA, .  Postbank Hannover, IBAN: DE28 2501 0030 0000 5003 07, BIC: PBNKDEFF.

Folgende Unternehmen sind mit dabei:

Bereits zum siebten Mal unterstützt Apotheker Achim Krohne von der Witzenhäuser Stadtapotheke die HNA-AktionAdvent für regional bedürftige Familien und Kinder. Auch wenn es speziell in der Weihnachtszeit viele Spendenmöglichkeiten gibt, hofft er, dass das Wechselgeld seiner Kunden beim Kauf von Erkältungs- und Schmerzmitteln sowie sonstigen Produkten in die Spendenbox neben der Kasse wandert. Denn gerade in Corona-Zeiten haben es die Bedürftigen Familien noch ein Stück weit schwerer als andere. 

Apotheker Achim Krohne von der Witzenhäuser Stadtapotheke.

In den vergangenen drei Jahren haben Gudrun und Jürgen Horn vom Café Märchenstube im Lichtenauer Stadtteil Fürstenhagen jeweils die besten Sammelergebnisse in der Gastronomie erzielt, unter den erschwerten Bedingungen wollen sie auch diesmal ihr Bestes geben. Auf die Spendenbereitschaft ihrer Kunden setzen sie beim Abholen und Liefern ihrer Speisen, jeweils ab 12 Uhr. Mittwochs bieten sie ein wöchentlich wechselndes Zwei-Gänge-Menüs an, freitags ist Schnitzeltag. Auch Gänsebraten ist im Angebot, alles natürlich unter 05602-2114 oder 0171 9019705 auf Vorbestellung. 

Jürgen Horn vom Café Märchenstube in Fürstenhagen.

Für ein gutes Spendenergebnis zum fünften Mal in Folge wollen Lina Krieglstein mit Mama Franziska und Oma Charlotte im Lichtenauer Sonnenstudio „Beauty und Sun“ am Mühlweg sorgen. Unter Berücksichtigung der Abstands- und Hygieneregeln hoffen die Drei, dass in der sonnenarmen Jahreszeit viele Kunden zu ihnen kommen, um etwas für ihren Vitamin-D-Haushalt zu tun. Auch Spenden von Nutzern des Hermes-Paket-Shops im Hause sind willkommen. Geöffnet ist montags bis freitags von 10 bis 20 Uhr, samstags bis 18 Uhr.

Lina Krieglstein mit Mama Franziska und Oma Charlotte vom Lichtenauer Sonnenstudio „Beauty und Sun“ am Mühlweg.

Bettina Halpape ist die gute Seele des Gelsterstübchens im Dorfgemeinschaftshaus in Großalmerode-Laudenbach, die AktionAdvent unterstützt sie zum vierten Mal in Folge. Auch diesmal rechnet sie mit einer Spende ihrer Kunden, wenn die das bestellte Essen aus ihrer Speisenkarte, auch Gänsebraten gehört dazu, abholen oder geliefert bekommen. Telefonisch ist sie unter der Nummer 0162 6395209 zu erreichen. Ihren Service bieten sie täglich, außer montags und mittwochs, von 17.30 bis 21 Uhr an, sonntags zusätzlich von 11.30 bis 14 Uhr. 

Bettina Halpape ist die gute Seele des Gelsterstübchens im Dorfgemeinschaftshaus in Großalmerode-Laudenbach.

Im Hotel-Restaurant „Zum Goldenen Stern“ in Großalmerode-Laudenbach unterstützen Galyna Chyzhova (links), Ehemann Oleg und Tochter Polina die AktionAdvent bereits im dritten Jahr. Auf Essen à la carte und Gänsebraten zum Abholen haben sich die Drei eingerichtet und wünschen sich, dass bei ihrem Sparangebot von zwölf Prozent Rabatt noch so manche Spende abfällt. Bestellungen nehmen sie telefonisch unter 05604-93370 mittwochs sowie freitags bis sonntags von 12 bis 14 Uhr, außerdem täglich, außer donnerstags, von 18 bis 21 Uhr entgegen.

Im Hotel-Restaurant „Zum Goldenen Stern“ in Großalmerode-Laudenbach unterstützen Galyna Chyzhova (links), Ehemann Oleg und Tochter Polina die Aktion Advent.

Ilona Semmelrodt und Christian Fröhlich vom Café Brauhaus in Hessisch Lichtenau beweisen trotz der Einschränkungen für ihren Betrieb ein Herz für die Bedürftigen: Zum sechsten Mal in Folge unterstützen sie die Aktion mit einer Spendendose auf ihrem Tresen. Spenden erhoffen sie sich mit ihrem Abholservice. Von Freitag bis Sonntag, jeweils ab 14 Uhr, bieten sie Kunden nicht nur schmackhafte Torten aus der eigenen Bäckerei an, sondern im Weihnachtsladen neben Stollen und Vanillekipferln auch Leckereien aus Schokolade, Marzipan und Nougat. 

Ilona Semmelrodt und Christian Fröhlich vom Café Brauhaus in Hessisch Lichtenau.

Kaufen und etwas für die gute Sache spenden heißt es bei Ottos Dorfladen in Hundelshausen. Freitags ist der Dorfladen jetzt durchgehend geöffnet und ab 14 Uhr gibt es am Freitag immer frisch gebackene Waffeln. „Neu im Angebot haben wir jetzt auch Witzenhäuser Spezialitäten aus der Absatzgenossenschaft Unterrieden sowie Honig und Kartoffeln aus heimischem Anbau“, so Angestellte Kerstin Oppermann, die vor den süßen Weihnachtsleckereien für die HNA-AktionAdvent wirbt. Für bewegungseingeschränkte Menschen bietet der Dorfladen einen Bringdienst an.

Kerstin Oppermann von Ottos Dorfladen in Hundelshausen.

Gleich mit zwei Spendendosen wirbt die Fleischerei Brübach aus Hundelshausen, hier mit Simone Brübach (Mitte) und den beiden Angestellten Margit Krause (links) und Lena Günther, um die AktionAdvent zu unterstützen. Neben frischen Fleisch- und Wurstprodukten gibt es bei Brübachs auch frisch zubereitete Fertigmenüs, die zu Hause nur noch aufgewärmt werden müssen. Neben den Klassikern wie Frikadelle, Hähnchenkeule und Leberkäse hat die Fleischerei auch Lasagne, Lendchen-Pfanne, Schaschlik-Topf und eine Schinkentorte zum Mitnehmen im Angebot. 

Simone Brübach (Mitte) und die beiden Angestellten Margit Krause (links) und Lena Günther von der Fleischerei Brübach.

Bereits seit Jahren unterstützt die Löwen-Apotheke Witzenhausen, hier mit Carolin Schlung (von links), Emre Akpinar-Akkayun und Ramona Daubner die HNA-Aktion Advent. Sich in Corona-Zeiten schadlos zu halten und dabei ein Herz für bedürftige Menschen zu haben ist das Motto in dieser schweren Zeit. Zusammen mit ihrem Chef Peter Müller hoffen Sie, dass beim Kauf von Haut- und Pflegecremes sowie Erkältungs- und Schmerzmitteln das Wechselgeld häufig den Weg in die neben der Kasse aufgestellte HNA-Spendenbox findet. 

Carolin Schlung (von links), Emre Akpinar-Akkayun und Ramona Daubner von der Löwen-Apotheke in Witzenhausen.

Besondere Bierspezialitäten, wie Schinkels Pale Ale, Honey Stout, Amber oder Kellerbier sowie ein frisch zubereitetes Gericht aus der Speisekarte kann man bei Schinkels Brauhaus in Witzenhausen während des Teil-Lock-Downs genießen. Das Gericht kann vorab aus der Speisekarte unter schinkels-brauhaus.de gewählt, unter Tel. 0 55 42 / 91 12 10 bestellt und während der Öffnungszeiten montags bis sonntags, 17.30 bis 20.30 Uhr, und zusätzlich sonntags, 12 bis 13.30 Uhr, abgeholt werden. Catharina Jagielki (links) und Johannes Hildmann freuen sich auf zahlreiche Bestellungen und einen kleinen Beitrag für die hilfsbedürftigen Menschen in unserer Region in der Spendenbox. 

Catharina Jagielki und Johannes Hildmann von Schinkels Brauhaus in Witzenhausen.

Für seine Ahle Wurscht ist Fleischermeister Kai-Uwe Steinfeld aus Roßbach bereits mehrfach ausgezeichnet worden. Die Schweine dafür bezieht der Fleischermeister aus der Region. Für die Aktion Advent, die ebenfalls bedürftigen Menschen in der Region zugutekommt, hat er gleich zwei Spendendosen geordert, denn eine soll in seiner Filiale in Hedemünden aufgestellt werden. 

Kai-Uwe Steinfeld von der Fleischerei Steinfeld in Roßbach.

In der Lichtenauer Filiale der Bäckerei Wilhelm an der Heinrichstraße, nur einen Steinwurf von der Stadtkirche entfernt, steht die Spendendose der Aktion Advent in diesem Jahr zum ersten Mal auf dem Tresen. Verkäuferin Beate Hildebrand hofft, dass die Freude bei den Kunden über das vorweihnachtliche Angebot an Zimtsternen, Dominosteinen, Marzipanstollen, Anisplätzchen und Baumkuchen auch die Spendenbereitschaft weckt. Mit dem Adventskalender will die Bäckerei Wilhelm ab dem 1. Dezember täglich einem Kunden eine kleine Überraschung bescheren.

Beate Hildebrand von der Bäckerei Wilhelm in Hessisch Lichtenau.

Gänse- und Wildgerichte sowie regionale Köstlichkeiten und saisonale Leckerbissen zum Abholen bietet das Restaurant „Am Blocksberg“ in Roßbach, während des Lock-Downs für Gastronomiebetriebe. Auf der Internetpräsenz www.amblocksberg.de können die Gäste das Gericht aus der Speisekarte wählen und unter Tel. 0 55 42/26 70 bestellen. Die Abholzeiten sind mittwochs bis samstags von 17 bis 20 Uhr und Sonntag von 12 bis 14 und 18 bis 20 Uhr. Bei der Abholung hofft Chefkoch Frank Pflüger, dass auch einige Euros in die HNA-Spendenbox fließen.

Restaurant „Am Blocksberg“ in Roßbach, hier mit Chefkoch Frank Pflüger.

„Eine gute Sache“, lobt Klaus Axt den Einsatz der HNA für Menschen, die eher auf der Schattenseite des Lebens stehen. Der 60-Jährige betreibt als Allrounder an der Weinreihe in Bad Sooden-Allendorf einen Backshop und vertreibt frische Backwaren und süße Teilchen der Bäckerei Schill (Frankershausen) und der Landbäckerei Stange (Hoheneiche), außerdem duftenden Kaffee – coronabedingt jetzt nur zum Mitnehmen. Der kleine Laden, sieben Tage in der Woche geöffnet, ist zugleich Lottoannahme- und Poststelle. Prompt erledigt werden auch der Batteriewechsel für Armbanduhren und die Anfertigung von Fotokopien. Im Angebot ferner: Tabakwaren, Zeitschriften und natürlich die HNA.   

Klaus Axt, Betreiber des Backshops an der Weinreihe in Bad Sooden-Allendorf.

In der Lichtenauer Filiale der Bäckerei Apel aus Niestetal im Bereich des Zugangs zum Edeka-Markt im Steinwegcenter steht die Spendendose zum ersten Mal auf der Kuchentheke. Gebietsverkaufsleiterin Tanja Wolf (Mitte) und die beiden Mitarbeiterinnen Christiane Heyner (links) sowie Manuela Feldhoff setzen darauf, dass sich ihre Kunden hilfsbereit zeigen und mit einer Spende bedürftige Menschen der Region unterstützen. Die Bäckerei hat von Montag bis Samstag zwischen 7 Uhr und 20 Uhr geöffnet.

Gebietsverkaufsleiterin Tanja Wolf (Mitte) und die beiden Mitarbeiterinnen Christiane Heyner (links) sowie Manuela Feldhoff von der Lichtenauer Filiale der Bäckerei Apel aus Niestetal.

Am Stand der Bäckerei Wilhelm im Eingangsbereich zum Edeka-Markt in Großalmerode geht beides: Einkaufen und Gutes tun. Zum vierten Mal steht die Spendendose der AktionAdvent auf dem Tresen für all diejenigen bereit, die besonders in der Advents- und Weihnachtszeit ein Herz für notleidende Menschen haben und gern einen finanziellen Beitrag zur Unterstützung leisten möchten. Mitarbeiterin Lilia Sawizki hofft, dass die Freude auf Plätzchen und Gewürzkuchen so manche Spende einbringt. 

Lilia Sawizki von der Bäckerei Wilhelm im Edeka-Markt in Großalmerode.

„Vielen Menschen geht es schlechter als uns“, weiß Sabine Growe, Chefin des gleichnamigen Edeka-Feinkostgeschäftes direkt am Kurpark von Bad Sooden-Allendorf. Deshalb steht sie voll und ganz hinter der AktionAdvent zur Unterstützung Bedürftiger in der Region. Der in den 60er-Jahren erste und heute einzige Tante-Emma-Laden in der Kurstadt hat in seinem breiten Sortiment neben stets frischem Obst und Gemüse alles, was der Mensch zum Leben braucht und wird von Kunden gern auch mal für ein Schwätzchen genutzt. Denen werden auf Wunsch die Einkäufe sogar bis vor die Haus- oder Wohnungstür gebracht. Erst kürzlich konnte das Geschäft auf sein 100-jähriges Bestehen zurück blicken.

Sabine Growe, Chefin des gleichnamigen Edeka-Feinkostgeschäftes direkt am Kurpark von Bad Sooden-Allendorf.

Maria Grimme-Weiland (rechts) hat in ihrem Friseursalon „Marias Hairstyle“ in Großalmerode schon für einige soziale Projekte erfolgreich Spenden gesammelt, in diesem Jahr unterstützt sie zum ersten Mal die Aktion der HNA mit einer Spendendose auf dem Tresen. Zusammen mit Mitarbeiterin Natascha Witzke will sie ihre Kunden diesmal davon überzeugen, Menschen aus der Region zu unterstützen. Dafür sollte die Wohlfühlatmosphäre in dem Salon an der Gelsterstraße, in dem Trendfrisuren der Renner sind, hilfreich sein. 

Maria Grimme-Weiland (rechts) und Natascha Witzke von Marias Hairstyle in Großalmerode.

Die Schlesische Bratwurst, eine feine Wurst, nach einem speziellen historischen Rezept ist in jedem Jahr die weihnachtliche Spezialität der Fleischerei Bartels. „Sie ist sehr beliebt bei den Kunden und schnell vergriffen.“, so Sabine Rode, die seit vier Jahren hinter der Theke der Filiale in Witzenhausen steht. Doch nicht nur dort steht für die Aktion Advent eine Spendendose bereit: Auch in der Filiale in Neu-Eichenberg wird fleißig gesammelt.

Sabine Rode von der Fleischerei Bartels in Witzenhausen.

Weitere Betriebe stellen wir in loser Folge vor.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare