Wieder Kontrollen

Sicherheitskonzept bleibt weiterhin auf dem Meißner bestehen

Die Straße zum Frau-Holle-Teich ist für Autos ebenso gesperrt wie für Fußgänger.
+
Die Straße zum Frau-Holle-Teich ist für Autos ebenso gesperrt wie für Fußgänger.

Am Wochenende gibt es wieder Kontrollen auf dem Hohen Meißner.

Werra-Meißner – Um einen Massenansturm zu verhindern und die Rettungswege freizuhalten, bleibt das Sicherheitskonzept für den Hohen Meißner auch für das kommende Wochenende bestehen.

Wie Kreissprecher Jörg Klinge mitteilt, wird es verstärkte Polizeikontrollen geben und es kann zu kurzfristigen Sperrungen der Zufahrtsstraßen kommen, wenn die Parkplätze voll belegt sind. Die Zufahrt über den Frau-Holle-Teich bleibt gesperrt. Die Zufahrten zum Naturfreundehaus und zum Berggasthof werden koordiniert, „Falschparker, die zum Teil auch Rettungswege blockieren, werden konsequent abgeschleppt“, heißt es.

Da die vergangenen Wochenenden gezeigt hätten, dass bei weniger Menschen eine generelle Sperrung des Wintersportgebiets auf dem Hohen Meißner nicht nötig ist, appellieren die Behörden, auf Besuche zu verzichten.

Wetterbedingt kann es durch Schnee- und Eisbruch kurzfristig zu Sperrungen kommen. Aktuell sind deswegen die Loipen und Wanderwege gesperrt. Es wird empfohlen, sich vor Anreise über den aktuellen Stand zu informieren unter naturparkfrauholle.land (nde)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare