Wildschwein stirbt bei Kollision – 10.000 Euro Schaden

Unterrieden. Einem Wildschwein ist am Mittwochabend auf der B27 im Bereich von Unterrieden die Kollision mit einem Auto zum Verhängnis geworden: Das Tier verendete noch an der Unfallstelle.

Wie die Polizei in ihrem Bericht schreibt, war ein 56-jähriger Mann aus Hamburg mit seinem Auto auf der B27 von Göttingen kommend in Richtung Eschwege unterwegs. Als im Bereich der Ortslage von Unterrieden um 21.35 Uhr plötzlich ein Wildschein von links die Fahrbahn überquerte, konnte der Autofahrer die Kollision mit dem Tier nicht mehr verhindern. Den entstandenen Schaden gibt die Polizei mit 10.000 Euro an. (zlr)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion