23-Jähriger randaliert in Flüchtlingsunterkunft und setzt ganze Etage unter Wasser

Witzenhausen. Betrunken hat ein 23-Jähriger in seiner Flüchtlingsunterkunft in Witzenhausen randaliert und dabei ein ganzes Stockwerk unter Wasser gesetzt.

Laut Polizeibericht habe der 23-jährige Asylbewerber am Freitagabend gegen 23.50 Uhr stark alkoholisiert ein Waschbecken aus der Wand getreten, wobei die Heißwasserleitung erheblichen Schaden genommen habe. Durch die großen Mengen austretenden heißen Wassers und dem dadurch aufsteigendem Wasserdampf sei dann die Brandmeldeanlage ausgelöst worden.

Die Feuerwehr Witzenhausen konnte den weiteren unkontrollierten Ausfluss eindämmen. Jedoch wurde das erste Obergeschoss nahezu komplett geflutet. Um Folgeschäden zu verhindern, habe die Einsatzkräfte zwei Wassersauger eingesetzt.

Der Verursacher wurde im Polizeigewahrsam ausgenüchtert. Die Höhe des Schadens kann derzeit laut den Beamten noch nicht beziffert werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion