Witzenhausen: Betrunkener Radfahrer rächt sich nach Polizeikontrolle an Hinweisgeber

Witzenhausen. Ein 30-jähriger Witzenhäuser hatte die Polizei auf einen betrunkenen Radler aufmerksam gemacht und wurde dafür später vom Radfahrer verprügelt.

Laut Polizeibericht wurde nach einem Hinweis der 43-jährige Radfahrer aus Witzenhausen am Freitagabend gegen 19.40 Uhr durch eine Polizeistreife in der Straße Am Weidengraben kontrolliert. Dabei stellten die Beamten fest, dass der 43-Jährige erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,36 Promille. Nach einer Blutentnahme durfte er seinen Weg zu Fuß fortsetzen.

Gegen 21.30 Uhr am selben Abend wurde der Polizei dann eine Körperverletzung gemeldet. Ein 30-Jähriger, der sich selbstständig in medizinische Behandlung begeben hatte, zeigte an, dass er in der Ermschwerder Straße zusammengeschlagen wurde. Im Nachhinein konnten die Beamten ermitteln, dass der 30-Jährige der Hinweisgeber der Trunkenheitsfahrt war. Die Beamten vermuten, dass sich der 43-Jährige deswegen an dem 30-Jährigen gerächt hatte.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare