Anruferin forderte 10.000 Euro

Enkeltrick: Unbekannte wollte Geld von 88-Jähriger aus Witzenhausen ergaunern

Witzenhausen. Ohne Erfolg blieb eine unbekannte Frau, die am Dienstag versuchte, eine 88-Jährige aus Witzenhausen mit Hilfe des „Enkeltricks“ um 10.000 Euro zu erleichtern.

Wie die Polizei mitteilte, meldete sich die Frau um 16.05 Uhr bei der Seniorin und gab sich nach geschickter Gesprächsführung als Verwandte aus, die momentan bei einem Notar in Göttingen sitzen würde. „Bei der geschilderten Notsituation handelte es sich um einen Wohnungskauf, wo eine sofortige Zahlung von 10 000 Euro als Anzahlung benötigt würde", so Polizeisprecher Jörg Künstler.

 Die Anruferin wollte ein Taxi vorbeischicken, damit die 88-jährige das Geld von ihrem Konto abholen könne. Später hielt die Seniorin aber Rücksprache im Kreise der Verwandtschaft – und dabei stellte sich heraus, dass es sich um einen Betrugsversuch handelte. „Zu einer Geldübergabe kam es demnach nicht“, sagt Künstler. Auch ein weiterer Anruf sei nicht erfolgt.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare