Post-Einbrecher ab heute erneut vor dem Landgericht

+
Symbolbild

Kassel/Werra-Meißner. Heute startet am Landgericht das Berufungsverfahren gegen zwei Männer, die im Werra-Meißner-Kreis und im Raum Göttingen vier Poststellen überfallen haben.

Kassel. Im Dezember war die Berufungs-Verhandlung eines 29-jährigen Mannes aus Witzenhausen und eines 46-Jährigen aus Duderstadt vor dem Kasseler Landgericht rasch zu Ende: Ein Verteidiger reklamierte Zeit fürs Akten-Studium, die Verhandlung wurde ausgesetzt.

Heute ist es nun so weit: Vor der 9. Strafkammer werden die vier Einbrüche in Poststellen in Bad Sooden-Allendorf, Witzenhausen, Göttingen und Hann. Münden neu verhandelt. Das Amtsgericht Eschwege hatte die beiden Männer im März 2016 wegen Diebstahls und Sachbeschädigung zu je zwei Jahren und sechs Monaten Gefängnis verurteilt. Dagegen hatten die Männer Berufung eingelegt.

Die Anklage wirft ihnen vor, im Juni in die vier Postfilialen eingebrochen und 800 Euro Bargeld aus den Tresoren entwendet zu haben. Die Tresore hatte sie mit speziellem Schneidewerkzeug aufgeschnitten und mit einer Spitzhacke aufgehebelt.

Die Verhandlung beginnt heute um 9 Uhr in Saal E 119. Sieben Zeugen sind geladen, vorerst ist nur ein Verhandlungstag angesetzt. (tom)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare