Kirschen stehen ab Freitag richtig in Blüte

+
Blüten vor dem Durchbruch: Zwar wird die volle Blüte der Kirschbäume erst für kommenden Freitag erwartet, die ersten Bäume haben aber bereits den Anfang,  wie hier bei Witzenhausen,  gemacht.

Witzenhausen. Spätestens Ende der Woche werden die Kirschbäume in voller Blüte stehen. Obstbau-Experten prognostizieren ein gutes Kirschenjahr - die Bäume haben in allen Lagen gute Knospen angesetzt. 

„Es sieht richtig gut aus.“ Obstbau-Experte Eberhard Walther hat bezüglich der Kirschblüte und auch der Ernte der roten Früchte, denen die Region rund um Witzenhausen auch den Namen Kirschenland zu verdanken hat, beste Voraussetzungen in den Plantagen gesehen. Seit dem Wochenende sind auch die ersten Blüten zu sehen.

Volle Kirschblüte am Freitag 

So richtig in Blüte stehen die Kirschbäume nach Prognose des Leiters des Süßkirschenversuchsbetriebs in Wendershausen ab Freitag, 20. April. Die Vollblüte folge dann ein paar Tage später. Diese Einschätzung teilt er mit Manfred Feldmaier, dem Vorstandsvorsitzenden der Absatzgenossenschaft Unterrieden (AGU). Da könnten die Kirschenköniginnen-Kandidatinnen beim Kirschblütenfest der Agu inmitten der weißen Pracht präsentiert werden, frohlockt er. Auch der Deutsche Wetterdienst in Offenbach hat den Blühbeginn für die mittelfrühen Sorten vom 17. bis 20. April vorhergesagt.

Bäume haben durchgehend gute Knospen angesetzt

Durch die schnelle und heftige Erwärmung in den vergangenen Tagen hätte sich die Vegetation stark entwickelt, sagt Diplom-Agraringenieur Walther. Und beim Gang durch die Parzellen hatte er zuvor schon festgestellt, dass die Kirschbäume durchgängig in allen Lagen sehr gute Knospen angesetzt hätten. Seit Samstag haben die sich bei den frühen Sorten auch schon geöffnet.

Meteorologen sagen keinen mehr Frost voraus

Walthers einzige Sorge, die er mit allen Kirschenanbauern teilt, ist der Frost. Ein starker Nachtfrost hatte Mitte April vorigen Jahres zu schweren Schäden nicht nur bei den Kirschen geführt. Teilweise gab es Totalausfall bei der Ernte.

In diesem Jahr ist laut Wettervorhersage für die kommenden Wochen aber kein Frost absehbar.

Die ersten Kirschen gibt es Walther zufolge dann ab dem 20. Juni – und damit das rote Steinobst satt, wenn vom 6. bis 8. Juli die Kesperkirmes in Witzenhausen stattfindet. (sf)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare