79-Jähriger wollte zur Burg Ludwigstein

Navi leitet Autofahrer zwischen Unterrieden und Neuseesen in den Wald

Neuseesen. Völlig in die Irre geführt wurde ein 79-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Lüneburg am Samstag zwischen Neuseesen und Unterrieden - von einem Navigationsgerät.

Wie die Polizei mitteilt, wollte der Mann gegen 15 Uhr zur Burg Ludwigstein fahren und folgte dabei den Anweisungen des Navigationsgeräts in seinem Leihwagen. „.Als er sich aber in einem unbefestigten Waldweg wiederfand, weder vor noch zurück konnte und nicht wusste, wo er war, rief er die Polizei zur Hilfe“, berichten die Beamten. Weil sich der Mann in der Region nicht auskennt, war es für die Beamten schwierig, ihn zu finden. „Zwei Streifen fuhren teils mit Martinshorn mehrere mögliche Örtlichkeiten ab, damit der Autofahrer diese anhand der Geräusche zu sich lotsen konnte.“ 

Nach über einstündiger Suche entdeckten die Polizisten den Mann auf einem Waldweg nahe des Portals des Bebenroth-Tunnels zwischen Unterrieden und Neuseesen. Die Polizeistreife eskortierte den rüstigen Fahrer dann bis zur Burg Ludwigstein. 

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion