Mann hatte zuvor Freundin geschlagen

Alkoholisierter stürzt sich in Krankenhaus Treppe hinunter

Witzenhausen. Mit schwersten Verletzungen ist ein 43-jähriger Witzenhäuser am Dienstagabend auf die Intensivstation eingeliefert worden, nachdem er sich dort laut schreiend kopfüber die Treppe hinunter gestürzt hatte.

Zuvor war der amtsbekannte Mann gegen 21.30 Uhr aufgefallen, weil er auf der Burgstraße in Witzenhausen mit seiner 36-jährigen Freundin in Streit geriet und schließlich mehrfach auf sie einschlug. Auch als sie bereits auf der Straße lag, habe er laut Polizei mehrfach auf sie eingetreten. Zeugen beobachteten den Vorfall und riefen die Polizei. Diese brachte den alkoholisierten Mann für eine Blutentnahme ins Krankenhaus. Zudem vermuteten die Polizisten, dass er zusätzlich unter Drogeneinfluss steht. Auf dem Weg zurück zum Rettungswagen – der Mann sollte in die Psychiatrie eingewiesen werden – erschien plötzlich die Freundin des Mannes. Die Polizisten gingen auf die alkoholisierte und aggressiv schreiende Frau zu, um einen Kontakt zwischen beiden zu unterbinden.

Diesen Moment nutzte der 43-Jährige laut Polizeibericht, um sich vom Treppenabsatz zwei Meter in die Tiefe zu stürzen. Weil die Polizisten ihm die Hände mit Handschellen hinter dem Rücken fixiert hatten, schlug er ungeschützt mit dem Kopf auf dem Boden auf und zog sich schwerste Verletzungen zu. Die anwesenden Ärzte leisteten sofort Erste Hilfe.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion