Frontaler Zusammenstoß

Zwei Unfälle, zwei Verletzte und mehr als 19.000 Euro Schaden bei Witzenhausen

Zwei Unfälle, zwei Verletzte und mehr als 19.000 Euro Schaden.
+
Zwei Unfälle, zwei Verletzte und mehr als 19.000 Euro Schaden.

Innerhalb kürzester Zeit ereigneten sich zwei Unfälle auf der B 80 bei Witzenhausen. Dabei wurden zwei Personen verletzt.

Zwei Personen sind bei zwei Unfällen innerhalb kürzester Zeit auf der B 80 bei Witzenhausen laut Polizei verletzt worden. Um 17.50 Uhr am Dienstag war ein 53 Jahre alter Autofahrer aus Witzenhausen auf der Straße Bischhäuser Aue in seiner Heimatstadt unterwegs und wollte nach links auf die Bundesstraße abbiegen. 

Dabei missachtete er die Vorfahrt einer 27-jährigen Pkw-Fahrerin aus Niemetal, wodurch beide Autos frontal kollidierten. Durch den Zusammenstoß wurde die Frau leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand addiert 19.000 Euro Schaden. Im Einsatz waren Rettungsdienste und Straßenmeisterei.

Frontale Kollision mit einer 43-Jährigen

Ein weiterer Unfall ereignete sich um 19.20 Uhr, als ein Autofahrer aus Witzenhausen die B 80 von Gertenbach kommend gen Kirschenstadt befuhr. Er wollte auf die Mündener Straße abbiegen und ordnete sich auf Höhe der Straßenmeisterei auf der Linksabbiegespur ein. 

Zu dieser Zeit regelte dort wegen des vorangegangenen Unfalls noch die Feuerwehr unterstützend den Verkehr. Beim Abbiegen geriet der Pkw-Fahrer auf die Gegenfahrspur, wo es zur frontalen Kollision mit einer 43-jährigen Autofahrerin aus Reinhardshagen kam. Dabei verletzte sich der Unfallverursacher und wurde ins Krankenhaus gebracht. An beiden Wagen entstand Sachschaden.

Mehr zur Kriminalität in Hessen:

Insgesamt ist die Kriminalität in Hessen* rückläufig. Sie sank im Jahr 2018 erneut, wie aus der Kriminalstatistik der hessischen Polizei hervorgeht. Mit rund 373.000 Straftaten wurden knapp 1 Prozent weniger gezählt als im Vorjahr 2017. 

Zehn Jahre zuvor, im Jahr 2008, waren noch mehr als 407.000 Straftaten registriert worden. Damit ist der Wert von 2018 laut hessischem Innenministerium der niedrigste seit 1980.

Auch die Anzahl der Straftaten pro Einwohner ging im Jahr 2018 zurück: Sie ist auf 5971 Straftaten pro 100.000 Einwohner gesunken. Im Jahr 2017 waren es 6039, im Jahr 2008 noch 6708 Straftaten pro 100.000 Einwohner. Die Gefahr, in Hessen Opfer von Kriminalität zu werden, ist damit im Jahr 2018 so gering wie seit 40 Jahren nicht mehr, heißt es vom Innenministerium.

Horror-Crash in Drensteinfurt

Bereits am Dienstag gab es einen Horror-Crash, bei dem ein Tanklastzug auf der Bundesstraße 58 frontal mit einem Auto zusammenstieß. Ein schwer verletzter Mann wurde mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

*hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion