Bibelwoche: Kinder lernen etwas über Behinderungen

Leitthema Diakonie: Eine Woche lang beschäftigten sich Kinder damit. Foto:  privat

Grebendorf. Mehr als dreißig Kinder nahmen an einer ereignisreichen Kinderbibelwoche in Meinhard teil. Die Gemeindepädagogin Marina Porzelle und ein Team von ehrenamtlichen Helfern und Konfirmanden hatten ein Programm zum Leitthema „Diakonie" gestaltet.

Jeder Tag stand unter einem anderen Motto.

Zum Thema „Behinderung“ hörten die Kinder nicht nur eine biblische Geschichte über die Heilung eines Blinden. Sie begegneten auch einem Rollstuhlfahrer, der ihnen von seinen Erfahrungen berichtete. Und sie konnten selbst Erfahrungen damit sammeln, wie es ist, wenn man nicht alle Sinne gebrauchen kann. In Workshops konnte man mit verbundenen Augen Gerüche und Geschmack erraten, ohne Hände schreiben oder im Rollstuhl fahren.

Am zweiten Tag stand die Begegnung mit dem Alter im Mittelpunkt. Zwei alte Damen erzählten von ihrem quirligen Ruhestand und musizierten für die Kinder auf dem Akkordeon. Allerdings verschwiegen sie auch nicht, dass das Alter auch manche Probleme mit sich bringt.

Um Flüchtlinge und Ausländer ging es am dritten Tag. Die biblische Geschichte von Ruth, deren Schwiegermutter ihr Land wegen einer Hungersnot verlassen musste und in Moab Asyl bekam, führte in das Thema ein. Anschließend berichteten fünf erwachsene Flüchtlinge und zwei Kinder aus der Gemeinschaftsunterkunft in Frieda von ihren Fluchterlebnissen, aber auch wie gut sie in Frieda aufgenommen wurden. Die Kinder waren begeistert. Der Höhepunkt war das gemeinsame Kochen. Während eine Gruppe den Raum und die Tafel festlich herrichtete, waren andere Gruppen mit der Zubereitung des Essens beschäftigt. Es gab syrischen Kartoffelsalat, Tomatensalat, gefüllte Weinblätter in Tomatensoße, Hähnchen, Reis und jede Menge arabische Süßigkeiten.

Die erlebnisreiche Woche ging zu Ende mit einem Ausflug nach Marburg. Dort hörten die Kinder vom Leben der heiligen Elisabeth, die im Mittelalter viele Beispiele für praktische Nächstenliebe gegeben hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare