Termin am 15. Januar - Kartenvorverkauf gestartet

Neujahrskonzert des TSV Frieda mit dem Johann-Strauß-Orchester aus Frankfurt

+
Mitreißend: Die Musiker des Johann-Strauß-Orchesters aus Frankfurt gestalten den Neujahrsempfang des Turn- und Sportvereins Frieda in der Weinberghalle.

Frieda. Es hat Tradition: Das Neujahrskonzert des Turn- und Sportverein Frieda (TSV) in der Weinberghalle. Am Freitag, 15. Januar, kann man zu den Klänegnd es berühmten Johann-Strauß-Orchesters aus Frankfurt klassisch beschwingt in das neue Jahr starten.

„Das ist der kulturelles Jahreshöhepunkt unseres Vereins“, sagt Wolfgang Rautenhaus vom TSV-Vorstand. Los geht es traditionell um 18 Uhr mit einem Sektempfang, das Konzert beginnt um 19 Uhr.

Das erste Neujahrskonzert in Frieda gab es am 8. Januar 1995. Damals spielte noch das Werraland Orchester unter der Leitung von Horst Becker. Als sich 2006 abzeichnete, dass das Werraland Orchester diesen termin nicht mehr wahr nehemn kann kamen durch einen Zufall Verhandlungen mit dem Orchester aus Frankfurt zustande. Mit Erfolg: Die Musiker ließen sich mit nordhessischen Spezialitäten in den Meinharder Ortsteil locken. „Nach dem Konzert gibt es für die Musiker am Büfett die beliebte Ahle Wurscht“, erklärt Rautenhaus. Ein gegenseitiges Geben und Nehmen von kulinarischen und musikalischen Genüssen, über das sich alle Seiten freuen.

Die Plakate hängen schon und die Vorbereitungen auf das Konzert laufen bereits auf Hochtouren, so dass zu dem großen Event die Weinberghalle wieder in einen schmucken Konzertsaal verwandelt wird.

• Die Karten für das Konzert sind ab sofort erhältlich bei Wolfgang Rautenhaus unter Tel. 0 56 51/3 19 48, Norbert Flügel unter Tel. 0 56 51/5 07 01, Ernst Knoff unter Tel. 0 56 51/7 03 17 und der Gemeinde Meinhard unter Tel. 0 56 51/7 48 00.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare