Frieda: Radfahrer stürzt und verletzt sich

Frieda. Weil er sich vor einem langsam hinter ihm fahrenden Sattelschlepper erschreckte, stürzte am Samstagvormittag ein 79-jähriger Radfahrer aus Großalmerode und verletzte sich schwer. Wie die Polizei mitteilt, ereignete sich der Unfall gegen 11.20 Uhr auf der Leipziger Straße in Frieda.

Der 79-Jährige war laut Polizeibericht zunächst auf dem Wirtschaftsweg in Richtung Wanfried unterwegs und bog dann in Frieda in die stärker befahrene Leipziger Straße ein. In Höhe der Einmündung Goethestraße erschreckte sich der Großalmeröder wegen einem langsam hinter ihm fahrenden Sattelzuges, weshalb er nach rechts über eine Bushaltestellenbucht auf den Gehweg ausweichen wollte. Dabei kam er ohne fremde Einwirkung zu Fall und zog sich Verletzungen am linken Arm, eine Rippenfraktur und eine Rückenprellung zu. Der 79-Jährige wurde zur Behandlung ins Klinikum Werra-Meißner in Eschwege gebracht. (dir)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare