Hochzeitsmesse mit den neuesten Trends des Heiratens

Ausblick auf die kommende Hochzeitssaison: Ab nächstem Jahr sind vermehrt bunte Farben an Brautkleidern zu finden, so wie die bunte Stickerei, die Model Beatrice Wiegand auf der Hochzeitsmesse präsentierte. Foto: Kaiser

Schwebda. Bereits zum siebten Mal fand die Hochzeitsmesse im malerischen Ambiente von Schloss Wolfsbrunnen statt. Besucher erfuhren die neuesten Trends rund ums Heiraten.

Wer heiraten will, hat erst einmal die Qual der Wahl: Welches Kleid trägt die Braut? Was soll es zu Essen geben? Welche Trauringe gefallen dem Brautpaar am besten. Schließlich soll es ein wunderschöner Tag werden, an den sich alle gerne zurückerinnern. Um einen ersten Überblick und Inspirationen zu bekommen, nutzten zahlreiche Paare das Angebot am Sonntag.

Im Eingangsbereich wartete die passende Musik auf die Gäste: Die Hochzeitsband High Time spielte Lieder aus ihrem Repertoire. Ein Stückchen weiter eröffnete sich dann die ganze Welt des Heiratens für die Besucher. Elisabeth Kanngießer führte an Model Julia Liemen schicke Frisuren für Bräute vor, das Studio Lichtwert präsentierte die Hochzeits-Fotobox. Das Team von White Ways stellte freie Trauungen und die passende Dekoration vor.

Helga Hupfeld machte sich zusammen mit Trauzeugin Alexandra Beck auf die Suche nach dem perfekten Kleid für ihre Hochzeit im September. „Wir lassen uns inspirieren“, berichtete sie. Auch das angehende Ehepaar Heike Rimpler und Sascha Geißler ließ die verschiedenen Eindrücke auf sich wirken. Geheiratet wird im nächsten Herbst. Stefanie Grieß von West Fotografie zeigte ihnen schon einmal in gemütlicher Runde bei einem Sekt, wie die perfekten Hochzeitsbilder aussehen könnten.

Ohne die richtige Musik gibt es keine ausgelassene Stimmung auf einer Hochzeit. Für die sorgt DJ Stephan Weimar. Seit 20 Jahren bringt er die Menschen auf Hochzeiten zum Tanzen, für jede Situation hat er etwas Passendes dabei. Wichtig seien auch das Vorgespräch und die Besichtigung der Location, meinte er.

Die brandneuen Trends für Brautmode hatten Bavla und Michael Eckert vom Brautmodengeschäft La Rose de Paris ausgestellt. „Blush als Farbe kommt ins Spiel“, verriet Michael Eckert. Selbst schwarz würde wieder ein Thema. „Nächstes Jahr wird es bunter“, meinte seine Frau.

Neben den zahlreichen Ausstellern rundeten Tanz- und Zaubervorführungen, Feuervarieté-Shows sowie zwei große Modenschauen der Brautkleider das Programm der Hochzeitsmesse ab. Zum Abschluss gab es ein Feuerwerk für die Besucher. (sek)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.