Freitag Aktion auf Gutshof Wicke

Köcheverein Werratal schält Spargel für den guten Zweck

+
Im Kampf gegen die Maschine: Der Köcheverein Werratal schält Spargel auf dem Gutshof Wicke.

Jestädt. Spargel schälen für den guten Zweck werden die Mitglieder des Köchevereins Werratal am Freitag auf dem Gutshof Wicke. Der Erlös soll in eine neue Ruhebank fließen. 

Der Köcheverein Werratal setzt auch ein Jahr nach dem Jubiläum – die Mitglieder haben 2017 ihren 25. Geburtstag gefeiert – eine langjährige Tradition fort. Schon seit den Gründerjahren hat das Team um den Vorsitzenden Reinhard Brill Spargel für einen guten Zweck geschält, der Termin war stets am Samstag vor Muttertag.

Im vergangenen Jahr sind die Damen und Herren, wie immer in schicker weißer Kochbekleidung, von Eschwege nach Jestädt umgezogen. „Wir haben uns mit der Spargelanbauer-Familie Wicke arrangiert, um die Aktion auf dem Jestädter Gutshof noch attraktiver zu gestalten, denn nun konnten wir gegen eine Schälmaschine um die Wette antreten“, sagt der Vorsitzende des Köchevereins und weiß von der Spannung, die wiederum erhalten bleiben soll.

„Leider mussten wir aus mehrerlei Gründen wieder vom ursprünglichen Termin, Samstag vor Muttertag, abweichen. Wir hoffen dennoch, dass wir am kommenden Freitag, 18. Mai, ab 8.30 Uhr große Resonanz finden“, so Brill.

Die Familie Wicke und der Köcheverein haben sich auch wieder ein wenig publikumswirksam abgestimmt. Björn Sippel aus Germerode wird auch diesmal mit seiner Kochkiste vor Ort sein, genau wie der Bulli der Eschweger Klosterbrauerei.

Und neben den spannenden Spargelschäl-Wettkämpfen werden zur Verköstigung Spargelcremesuppe und Spargel-Schinken-Baguettes gereicht. Für den Schinken ist der Teichhof in Grandenborn zuständig. „Natürlich wollen wir die Maschine wieder besiegen und hoffen auf kleine Spenden für unseren Einsatz.“ Den Erlös wollen die schälenden Köche diesmal dem Leuchtbergpark zur Verfügung stellen. Dort hat Reinhard Brill eine marode Ruhebank ausgemacht, die es nun mit der Aktion zu ersetzen gilt. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.