24 Bands und über 100 Künstler werden am Wochenende am Ostufer des Werratalsees erwartet

Go-Ahead: Das Line-Up steht jetzt

Ska-Punk mit Oberhöner Einschlag: Eine der beiden Trompeten der Friedberger Evil Cavies spielt Björn Bietz. Foto: privat

Schwebda. Die Besucher können sich dieses Jahr wieder auf ein tolles Programm freuen. Neben regionalen Bands wurden auch Acts aus Köln, Hannover oder Hamburg verpflichtet. Vom 19. bis 21. Juli geben sich wieder 24 Bands die Klinke in die Hand.

Bereits auf dem Open Flair haben die Evil Cavies gespielt. Die Band aus Friedberg hat einen personellen Bezug nach Eschwege. Eine der beiden Trompeten spielt Björn Thore Bietz, der bis zu seinem Abitur in Eschwege gelebt hat. Die Evil Cavies spielen am Samstag um 16 Uhr.

Der Kracher wird Knallfrosch Elektro werden. Knallfrosch-Elektro ist eine junge Band, die HipHop mit harten Gitarrenklängen mischt und dazu Texte voller Wort- und Sprachwitz stellt. Sie spielen am Samstag um 21.45 Uhr.

Fest steht natürlich auch, dass die Trashkids auftreten. Die Eschweger Band hat sich bei den Organisatoren ein Auftrittsrecht auf Lebenszeit erspielt und ist für 0.30 Uhr am Samstagabend eingeplant.

Die Freiwillige Feuerwehr aus Germerode wird dem Publikum am Freitagabend eine illuminierte Wassershow am See bieten und Prinz Casipan wird mit anmutige Feuerjonglagen vor der Bühne aufwarten. Zelten ist im Naturcamp des Seeparks Meinhard möglich.

Auch dieses Jahr verzichten die Organisatoren auf den Eintritt. „Wir appellieren an die Besucher, Getränke zuhause zu lassen, damit wir das Festival finanzieren können“, sagt Organisator Christian Heller.

Von Tobias Stück

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare