Nächtlicher Einsatz der Feuerwehren

Scheune brennt in Schweda ab

Scheunenbrand in Schwebda
+
Scheunenbrand in Schwebda

Schwebda. Der Alarm ging um kurz vor Mitternacht ein: In der Nacht auf Samstag ist in Schwebda eine Scheune abgebrannt.

Für die Einsatzkräfte galt es, das angrenzende Wohnhaus vor den Flammen zu schützen, was laut Gemeindebrandinspektor Björn Reichelt auch gelungen sei. Durch die engen Gassen rund um die Mauerstraße sei es nicht einfach gewesen, die Großfahrzeuge wie die Drehleiter positionieren zu können; aber auch das habe geklappt. 

Gegen 3.30 Uhr seien das Feuer und Glutnester dann gelöscht gewesen. Verletzt wurde bei dem Brand laut Reichelt niemand, der Hausbesitzer wurde jedoch vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Schwebda, Frieda und Grebendorf und Wanfried. Auch die Drehleiter aus Eschwege wurde angefordert. Die Polizei schätzt den Schaden auf 50.000 Euro. Warum das Feuer ausgebrochen ist, wird noch ermittelt. 

Scheunenbrand in Schweda

Scheunenbrand in Schweda
Scheunenbrand in Schweda
Scheunenbrand in Schweda
Scheunenbrand in Schweda
Scheunenbrand in Schweda

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare