Kraftradfahrer musste ins Klinikum

Verkehrsunfall zwischen Eschwege und Meinhard am Mittwochabend

+

Der Kraftradfahrer war aus Schwebda kommend in Richtung Eschwege unterwegs. Als sich schnell ein Fahrzeug aus der Richtung "Vor dem Brückentor" näherte kam es zum Unfall.

Eschwege. Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochabend.

Ein 39-jähriger Mann aus Lengenfeld unterm Stein befuhr gegen 22.45 Uhr mit seinem Kraftrad die B 249 aus Richtung Schwebda kommend. An der Kreuzung der B 249, der L 3424 und Vor dem Brückentor beabsichtigte dieser geradeaus auf der vorfahrtsberechtigten B 249 in Richtung Eschwege weiterzufahren.

Ein 47-jähriger Mann aus Jestädt befuhr mit seinem Pkw die Straße "Vor dem Brückentor" in Richtung B 249. Er beabsichtigte die B 249 zu kreuzen und geradeaus weiter auf der L 3424 nach Meinhard-Grebendorf zu fahren.

Als dieser dann den von rechts herannahenden vorfahrtsberechtigten Kraftradfahrer bemerkte, bremste er seinen Pkw stark ab. Vermutlich kam der Kraftradfahrer dann auf Grund einer eingeleiteten Gefahrenbremsung zu Fall und verletzte sich in Folge des Sturzes an der Schulter und am Knie.

Er wurde zur Behandlung ins Klinikum Werra-Meißner verbracht. Am Rad entstand Sachschaden in Höhe von etwa 3000 Euro und musste abgeschleppt werden. Am Pkw konnten keine Unfallspuren festgestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion