Wehretal: Neue Sitzverteilung im Gemeindeparlament

Wehretal. Nichts beim Alten geblieben ist in der Gemeinde Wehretal nach dem vorläufigen Ergebnis bei der Sitzverteilung in der Gemeindevertretung. 

Während sowohl die CDU als auch die SPD einen Sitz verloren haben, können sich die FDP und die FWG über je einen zusätzlichen freuen.

An den Mehrheitsverhältnissen ändert das aber nichts: Trotz eines Rückgangs von 1,5 Prozentpunkten bleibt die SPD mit 53 Prozent die stärkste Fraktion im Parlament, die anderen Parteien folgen mit deutlichem Abstand: Zweitstärkste Fraktion ist die FWG mit 26,2 Prozent geworden, die sich jetzt über sieben anstatt über sechs Sitze wie in der vergangenen Legislaturperiode freuen kann.

Die Reaktion bei den Fraktionen fällt dementsprechend unterschiedlich aus: Während Gerhard Schuchhardt von der FDP und der Wolfhard Austen von der FWG sehr zufrieden mit ihren Sitzgewinnen sind, ist bei Harald Letsch, den die CDU als Spitzenkandidaten ins Rennen geschickt hat, Enttäuschung zu hören: „Natürlich sind wir eher unzufrieden, möglicherweise haben sich die Wähler aber auch von der großen Bundespolitik beeinflussen lassen.“ 

Als zufriedenstellend kommentiert Dieter Neuser, Fraktionsvorsitzender der SPD, die Wahl. Trotz eines Sitz-Verlustes freut er sich, dass seine Partei die absolute Mehrheit behalten konnte. Wolfhard Austen (FWG) hingegen stört genau das: „Dann wird wohl alles so weitergehen wie bisher.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare