Schaden aktuell nicht reparabel

Mit Autos auf die Loipen: total zerstört

Winterbeginn auf dem Hohen Meißner: So schön könnte es aussehen, hätten nicht Unbekannte die Loipen mit ihren Autos zerstört. Archivoto: Forbert

Hoher Meißner. Die Freude über die frisch gespurten Loipen auf dem Hohen Meißner ist im wahrsten Sinne des Wortes Schnee von gestern. Unbekannte haben in der Nacht die 1,5 Kilometer lange Schnupperrunde und die drei Kilometer lange Skating-Tour zerstört, weil sie mit ihren Autos darauf herumgefahren sind.

Der Schaden lässt sich aktuell nicht reparieren, dafür haben sich die Spuren der Fahrzeuge viel zu tief in den Boden eingegraben, sagt Marco Lenarduzzi, Geschäftsführer des Naturparks Meißner-Kaufunger Wald. Es soll nicht der einzige Schaden sein, der in jüngster Vergangenheit entstanden ist. „Auch eine Voice-Box, die über unsere Loipen informiert, wurde bereits zerstört“, so Lenarduzzi.

Schon des öfteren seien junge Leute dabei beobachtet worden, wie sie auf dem großen Parkplatz auf dem Meißner-Plateau Fahrübungen und Schlidderpartien gemacht hätten, berichtet Lenarduzzi. Auch Müll wie leere Bierflaschen seien gehäuft dort zurückgelassen worden. Er will jetzt Anzeige bei der Polizei erstatten.

Eine Stellungsnahme von Polizeisprecher Jörg Künstler steht zurzeit noch aus, wir berichten in Kürze weiter. (kbr)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare