Dunstabzugshaube entzündete sich

Kellerbrand in Frankershausen - Haus laut Polizei unbewohnbar

Feuerwehrautos stehen in einer Straße in Frankershausen.
+
Am Höhenweg brannte es in einem Keller.

Wegen eines Kellerbrandes am Höhenweg in einem Einfamilienhaus in Frankershausen wurde die Feuerwehr am Freitagnachmittag gegen 17.15 Uhr alarmiert.

Aktualisierung am Samstag, 25.07, 10.15 Uhr: Laut Carsten Felmeden, Wehrführer der Feuerwehr aus dem Berkataler Ortsteil Hitzerode, gerieten im Keller Elektrogeräte in Brand, die eine starke Rauchentwicklung verursachten. Dabei hat es sich nach ersten Ermittlungen um eine Dunstabzugshaube gehandelt, teilt die Polizei Eschwege mit. Der Brand musste von zehn Feuerwehrkameraden unter Atemschutz bekämpft werden und war schnell unter Kontrolle.

Zum aktuellen Zeitpunkt ist das Haus laut der Polizei unbewohnbar, den Schaden schätzen die Beamten auf 50.000 Euro. Eine Bewohnerin klagte nach dem Brand über Unwohlsein, sie wurde mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Klinikum Werra-Meißner gebracht. Dort wurde sie laut der Polizei nach einer ambulanten Behandlung wieder entlassen. Vor Ort waren gut 30 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Frankershausen, Frankenhain, Hitzerode, Orferode und Wolfterode.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare