Alle ziehen an einem Strang

Freiwillige Feuerwehr Frankenhain feiert Samstag 112-jähriges Bestehen

Frankenhain. 112 ist nicht nur der Feuerwehrnotruf – auch die Frankenhainer Feuerwehr wird in diesem Jahr 112 Jahre alt. Das ist Anlass genug für einen Feuerwehrabend am Samstag, 14. Oktober.

Los geht es mit einem kurzen Festkommers um 19 Uhr in der Mehrzweckhalle. Wie Vereinsvorsitzender Manfred Zindel betont, sei das nur der Auftakt in einen „lockeren, unterhaltsamen und mit Sicherheit stimmungsvollen Abend“.

Die Vereinsgeschichte

Die jüngere Geschichte der Frankenhainer Feuerwehr ist gekennzeichnet durch zahlreiche Aktivitäten. Egal, ob es Weinfeste sind, die schon in den 80er-Jahren auf dem Frankenhainer Anger stattfanden, ob es sich um böhmische Blasmusik oder ein Country-Fest unter dem Slogan „Whisky-Time in Frankenhain“ handelt – die Feuerwehr macht „immer was los im Dorf“, erzählt Zindel. „Damit setzte man dann auch Zeichen, die damals weit über die Dorfgrenzen hinausgingen.“ Auch eine Partnerschaft zu der gleichnamigen Feuerwehr aus dem thüringischen Ilm-Kreis (früher Kreis Arnstadt) führt zu zahlreichen gemeinsamen Begegnungen und Treffen.

Der Nachwuchs

Mit zahlreichen Zeltlagern der Aktiven am Edersee, der Weser oder der Lütsche-Talsperre in Thüringen wird die Kameradschaft in der Feuerwehr gestärkt. „Diese Grundlage der erfolgreichen Vereinsarbeit setzt sich mit anderen Schwerpunkten in verschiedenen Aktivitäten bis heute fort“, freut sich Zindel. So bestehe die aktive Gruppe aus gut zwanzig gut geschulten Einsatzkräften: „Und weil mehr als die Hälfte davon das 30. Lebensjahr noch nicht erreicht hat und damit das aktive Feuerwehrleben erst beginnt, muss man derzeit in Frankenhain keine Nachwuchssorgen haben.“

Die Ehrungen

Im Mittelpunkt der Eröffnung zum 112-jährigen Bestehen werden neben einem kurzen Abriss über wichtige Ereignisse der vergangenen Jahrzehnte der Vereinsgeschichte die Ehrungen für langjährige Vereinsmitgliedschaften stehen. Für 40-, 50- und in drei Fällen sogar 60-jährige Mitarbeit in der Feuerwehr oder Mitgliedschaft im Verein stehen zahlreiche Ehrungen von Feuerwehrkameraden an.

Der musikalische Teil

Ab 20 Uhr geht es in den zweiten Teil des Festes über. Mit den Lindenmusikanten hat die Feuerwehr eine junge Truppe engagiert, die nach Ansicht der Veranstalter „mit Sicherheit Stimmung in die Mehrzweckhalle am Ortseingang bringen wird“. Zu späterer Stunde übernimmt dann ein DJ die Regie. Vor der Mehrzweckhalle wird zudem noch ein Zelt aufgebaut. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare