10.000 Euro bis Ende Juni benötigt

Bergwildpark Meißner will Kletter- und Spielfelsen über Spenden finanzieren

+
Gehört bereits schon zum Angebot des Spielplatzes im Bergwildpark Meißner: eine Holzeisenbahn. Gebaut worden ist die von Hermann Radner (Zweiter von links), mit auf dem Bild sind (von links) Germerodes Ortsvorsteherin Ulrike Zindel, Meißners Bürgermeister Friedhelm Junghans, Harald Klement (BKK Werra-Meißner), der Fördervereinsvorsitzende Harald Zindel sowie Marlon, Ole und Marlen. 

Germerode. Der Bergwildpark Meißner bei Germerode strebt ein neues Projekt an: Der Abenteuerspielplatz soll um einen Kletter- und Spielfelsen erweitert werden. 

Finanziert werden soll der über Spenden, weshalb von der Gemeinde Meißner als Betreiberin der Einrichtung und dem Förderverein ein Crowdfunding-Projekt  (zu deutsch: Gruppenfinanzierung)gestartet wurde. „Damit das aber an den Start gehen kann, brauchen wir jetzt erst einmal 100 Freunde“, sagt Meißners Bürgermeister Friedhelm. Er betont, dass es sich dabei erst einmal um eine grundsätzliche Unterstützung des Projektes handelt, noch nicht um eine Spende.

Unterstützer für den Bergwildpark gesucht

Haben sich die 100 Unterstützer gefunden, geht es an die Finanzierung: Bis zum 30. Juni dieses Jahres müssen 10.000 Euro zusammenkommen; so sehen es die Regeln des Crowdfunding vor. Damit dieses Ziel erreicht wird und der Kletter- und Spielfelsen auch gebaut werden kann, hat die VR-Bank Werra-Meißner ihre Unterstützung zugesagt: Für jede eingegangene Spende steuert sie 50 Euro dazu.

Zugutekommen soll der Kletter- und Spielfelsen den Kindern, die den Bergwildpark besuchen. Verfolgt wird damit auch ein pädagogisches Konzept: „Geboten werden zahlreiche Einzel- und Gruppenspielmöglichkeiten“, ist in der Projektbeschreibung zu lesen. Zudem werde die Koordination geschult, schnelle Erfolge steigern zudem das Selbstbewusstsein. Und das Klettern an der Felsoberfläche biete ein naturgleiches Erlebnis. Während der Felsen von einer Fachfirma aufgebaut werden würde, wäre der Förderverein für die Errichtung der Standfläche und des notwendigen Fallschutzes zuständig.

Unterstützen ist noch keine  Spendenzusage

Wer seine Unterstützung für den Kletter- und Spielfelsen abgeben möchte (damit aber noch keine Zusage für eine Spende macht), kann das online machen: https://vrwm.viele-schaffen-mehr.de/kletterfelsen. Einfach rechts auf Fan werden klicken und sich mit Namen und Mailadresse registrieren. Das ist nötig, um Doppelstimmen zu vermeiden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare