Das Kleinod wird größer

Freizeitanlage Rehberg wird um einen Wasserspielplatz für Kinder erweitert

Viele helfende Hände hat es gebraucht, damit die nächste Attraktion auf dem Rehberggelände installiert werden konnte.
+
Viele helfende Hände hat es gebraucht, damit die nächste Attraktion auf dem Rehberggelände installiert werden konnte.

Dank vieler Spenden konnte der Heimat- und Fremdenverkehrsverein Abterode die beliebte Freizeitanlage am Abteröder Rehberg um einen Wasserspielplatz erweitern. Jetzt wurde die Attraktion offiziell eröffnet.

Abterode – „Was hier für Besucher aus nah und fern geleistet wird, ist enorm!“, fasst Dieter Franz, Mitglied des Stiftungskuratoriums der Sparkassenstiftung Werra-Meißner, zusammen.

Seit vielen Jahren glimmt die Idee eines Wasserspielplatzes in den Köpfen des Heimatvereins: Nachdem die Freizeitanlage in den letzten Jahren um die neue Wiese samt Blühfläche, fünf Spielgeräten und einem großen Schiff erweitert wurde, „schien die Umsetzung allerdings aussichtslos“, blickt Bernd Füllgrabe, Vorsitzender des Heimatvereins, zurück. Doch schon während der Einweihung des Spielschiffs berichtete Füllgrabe von der Idee – und fand schnell willige Unterstützer. Rund 13 400 Euro sollte das Vorhaben laut Finanzierungsplan kosten: „Wohlgemerkt konnten wir den Plan einhalten! Das ist für uns Amateure eine gute Leistung“, fügt Füllgrabe mit Blick auf Flughäfen und Kreisverwaltungsbauten augenzwinkernd hinzu.

Einen herzlichen Dank übermittelt der Heimatverein nicht nur an seine tatkräftigen Mitglieder, sondern auch an die Sponsoren: „Wir haben mit der Sparkasse damals schon sehr gut beim Neubau der Wassertretstelle zusammengearbeitet“, betont Füllgrabe die langjährige Beziehung, die wieder aufgenommen wurde, und bedankt sich für die „nicht selbstverständliche“ Summe von 4250 Euro. Die Firma Fahrer Gartenbau stellte einen Bagger bereit, während die Firma Küllmer Schächte und Wasserarmaturen beschaffte und die Gärtnerei Lang einen Radlader beisteuerte. Finanziell gesponsert wurde das Projekt vom Motorradclub Unicorn Eschwege, Frederick Stolz und Marcus Neuenfeldt sowie der Gemeinde Meißner. Bedingt durch die Corona-Pandemie erfolgte bei diesem Projekt – anders als ursprünglich geplant und in der WR angekündigt – keine öffentliche Einladung zur Mithilfe beim Bau.

„Die Freizeitanlage ist ein Kleinod in der Gemeinde und das ist ganz allein das Verdienst des Heimat- und Fremdenverkehrsvereins“, lobt Bürgermeister Friedhelm Junghans. Bei all den vergangenen Projekten und der stetigen Pflege der gesamten Anlage sei die erbrachte Leistung enorm. „Bernd ist jemand, der vorangeht“, lobt Junghans den ersten Vorsitzenden persönlich. Laut Franz sei besonders die große Eigenleistung des Vereins ein Merkmal, das den Sparkassen-Stiftungsausschuss einstimmig überzeugte, die ungewöhnlich hohe Summe beizusteuern: „Bei unserem Motto ‚Gutes bewahren, Zukunft gestalten’ gibt es nichts Besseres als einen Kinderspielplatz.“ Durch die heißen Sommertage durften viele Kinder den Wasserspielplatz, der durch einen Zaun vom Fluss getrennt ist, schon seit einigen Tagen nutzen – die Nachfrage war überwältigend. Auch für die kommenden Jahre ist sich der Verein daher sicher, viele Kennzeichen aus dem Dreieck Bad Hersfeld-Kassel-Göttingen zu sehen. „Und die nächsten Projekte haben wir auch schon im Kopf“, „droht“ Füllgrabe. (Von Lorenz Schöggl)

Der neue Wasserspielplatz am Rehberggelände in Abterode

Viele helfende Hände hat es gebraucht, damit die nächste Attraktion auf dem Rehberggelände - ein Wasserspielplatz - installiert werden konnte.
Viele helfende Hände hat es gebraucht, damit die nächste Attraktion auf dem Rehberggelände - ein Wasserspielplatz - installiert werden konnte.
Viele helfende Hände hat es gebraucht, damit die nächste Attraktion auf dem Rehberggelände - ein Wasserspielplatz - installiert werden konnte.
Viele helfende Hände hat es gebraucht, damit die nächste Attraktion auf dem Rehberggelände - ein Wasserspielplatz - installiert werden konnte.
Der neue Wasserspielplatz am Rehberggelände in Abterode

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare