1. Werra-Rundschau
  2. Lokales
  3. Meißner-Berkatal
  4. Meißner

Scheune brennt in Vockerode: Kripo untersucht Brand - Hinweise werden erbeten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Diana Rissmann

Kommentare

Von allen Seiten hat die Feuerwehr ein Übergreifen der Flammen au andere Gebäude verhindert.
Von allen Seiten hat die Feuerwehr ein Übergreifen der Flammen au andere Gebäude verhindert. © Tobias Stück

Einsatz für die Feuerwehr: In Meißner-Vockerode stand eine Scheune in Vollbrand. Die Feuerwehren haben das Feuer inzwischen unter Kontrolle.

Update vom Mittwoch, 01.12.2021, 16.11 Uhr: Am Mittwochmorgen kam es in Vockerode zum Brand einer Scheune. Auf einem Privatgrundstück in der Schwalbenthaler Straße ist ein Scheunengebäude in Brand geraten. Die Scheune wurde unter anderem zur Lagerung von Holz und Kohle verwendet. Warum es zu dem Feuer kam, ist derzeit nicht bekannt.

Wie die Polizei mitteilt, kamen weder Personen noch Tiere bei dem Feuer zu Schaden. Der entstandene Sachschaden liegt nach ersten Schätzungen bei etwa 150.000 Euro. Durch die Nachlösch- und Aufräumarbeiten der Feuerwehr muss die Schwalbenthaler Straße in beide Richtungen gesperrt bleiben.

Die Ermittlungen werden durch die Kripo Eschwege übernommen. Diese konnten den Brandort jedoch noch nicht näher begutachten, da das Betreten durch die andauernde Hitzeentwicklung unmöglich gemacht wurde. Hinweise aus der Bevölkerung werden erbeten .

Die Kripo in Eschwege bittet darum, Informationen und Hinweise zum Brandgeschehen unter der Nummer 05651/925-0 weiterzugeben – oder an jeder anderen Polizeidienststelle

Scheune in Vockerode in Vollbrand - Gebäude stürzt während Löscharbeiten zusammen

Erstmeldung vom Mittwoch, 01.12.2021, 09.12 Uhr: Vockerode – In den frühen Morgenstunden am Mittwoch (01.12.2021) sind Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr nach Meißner-Vockerode ausgerückt. Zeugen hatten dort gegen 5.40 Uhr einen Scheunenbrand in der Schwalbenthaler Straße gemeldet.

Wie sich herausstellte befand sich auf einem Privatgrundstück eine Scheune im Vollbrand. Die Bewohner des danebengelegenen Wohnhauses und Besitzer der Scheune wurde vorsorglich evakuiert. Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften immer noch vor Ort. Der akute Brandherd ist mittlerweile zwar gelöscht, im Gang sind derweil aber noch umfangreiche Nachlöscharbeiten, die sich vermutlich noch mindestens über den Vormittag hinziehen werden.

Scheune in Vockerode in Brand - Ortsdurchfahrt von Vockerode gesperrt

Aktuell ist die Ortsdurchfahrt von Vockerode (Schwalbenthaler Straße /L 3241) aufgrund der Löscharbeiten in beide Richtung voll gesperrt. Verkehrsregelungsmaßnahmen wurden entsprechend veranlasst.

Personen oder Tiere kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden. Die Scheune, deren Dach mit einer Photovoltaik-Anlage eingedeckt war, brannte komplett nieder. Noch im Laufe des Vormittags wird die Kripo Eschwege vor Ort die weiteren Ermittlungen hinsichtlich der Brandursache übernehmen. Nach ersten vorsichtigen Schätzungen wird von einem Schaden von etwa 150.000 Euro ausgegangen. (dir)

Wir berichten weiter.

Erst im März dieses Jahres gab es einen Brand in Vockerode - die Nachbarn hatten die Bewohner rechtzeitig gewarnt.

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion