Germeröder Feuerwehr feiert Oktoberfest 

Anstich: Florian Zindel, Günter Pippert, Ellen Vock und Wilfried Zinngrebe beim Festbieranstich. Foto: Junghans

Germerode. „O’zapft is!“, mit diesem bayerischen Schlachtruf  hat der Vorsitzende der Feuerwehr Germerode, Wilfried Zinngrebe, das neunte Oktoberfest in Germerode eröffnet.

„Souverän mit zwei Schlägen ist der Anstich gut gelungen“, sagt Günter Pippert von der heimischen Brauerei. Die Veranstaltung fand vergangenes Wochenende in der beheizten Halle von Harald Zindel statt. Die Räumlichkeiten waren für das Fest typisch bayerisch umgestaltet. Dieses Jahr wurde dabei die Dekoration ausgeweitet. Organisiert wurde das Oktoberfest von der Feuerwehr Germerode. „Alle Mitglieder haben tatkräftig mitgeholfen, und es gab bei der Vorbereitung keine Probleme“, sagt Zinngrebe. Neben bayerischen Spezialitäten wie Haxe und Leberkäse, wurde der Abend musikalisch vom Lederhosen-Express untermalt.

„Wir wollen das kulturelle Leben und die Kameradschaft im Dorf unterstützen und Germerode auch über die Grenzen hinaus weiter bekannt machen“, formuliert Zinngrebe das Ziel der Veranstaltung. Um auch ein junges Publikum anzusprechen, wurde an dem Abend die Miss Oktoberfest von einer Jury gewählt. Das Konzept des Abends wurde von den rund 400 Besuchern gut aufgenommen. „Das Oktoberfest ist sehr schön organisiert worden und ergänzt die Kirmes gut“, sagt Besucher Mike Vock. 

Von Esther Junghans

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare