Ein Jahr volles Programm

Neues Veranstaltungsheft des Geo-Naturparks Frau-Holle-Land ist da

+
Geo-Naturpark Frau-Holle-Land: Das Bild einer Wandergruppe in den Hielöchern ziert den Titel des neuen Programmheftes.

Hoher Meißner. Rund 140 Veranstaltungen auf 48 Seiten: Der aktuelle Veranstaltungskalender des Geo-Naturparks Frau-Holle-Land liegt bereit und wartet jetzt nur noch darauf, von neugierigen Naturliebhabern entdeckt zu werden.

9443 Kinder und Erwachsene haben im vergangenen Jahr die zahlreichen Angebote des Naturparks genutzt.

„Das Programmheft liegt schon in unserer Geschäftsstelle aus und wurde schon an die verschiedenen Tourist-Informationen, die Gaststätten auf dem Hohen Meißner und die Königsalm in Nieste geliefert“, teilen Anja Laun und Marie Zündel aus der Geo-Naturpark-Geschäftsstelle mit.

Alle Termine sind wie gewohnt auch auf der Internetseite unter den Veranstaltungen nachzulesen. Natürlich sind zu den bewährten und beliebten Veranstaltungen wie den Wanderungen durch die Hie- und Kripplöcher, den Kräuterführungen und den Fackelwanderungen wieder viele neue Angebote hinzugekommen.

Insgesamt werden etwa 140 Veranstaltungen angeboten, die so abwechslungsreich gestaltet sind, dass das ganze Jahr über etwas für Jung und Alt geboten wird. Um die Namensgeberin Frau Holle den Menschen aus nah und fern noch näherzubringen, wird es auch in diesem Jahr wieder viele verschiedene Veranstaltungen rund um die Märchen- und Sagenfigur geben. So werden zum Beispiel noch im Januar die winterlichen Spinnstubengeschichten in der Erzählstube Frankershausen stattfinden.

Neu sind außerdem die Vollmondwanderung, die Tour in die Schafheide, der Besuch im Frühling auf Gut Friedrichsbrück, die Wanderung um das Gestüt Altefeld und das Gesundheitsangebot Waldbaden. Neben den geführten Wanderungen, allerlei Vorträgen und Spaziergängen enthält das Programm verschiedene Angebote speziell für Familien. Die im Heft orangefarben gekennzeichneten Familienangebote reichen von einer Kanutour am Abend über einen Besuch bei den neugeborenen Lämmern auf Gut Giesenhagen bis hin zum gemeinsamen Warten auf den Nikolaus. (red/dir)

• Bestellen kann man das Programm per E-Mail: info@naturparkfrauholle.land

Weitere Infos unter: naturparkfrauholleland.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.