Überraschungen zum Abschluss

Spendenübergabe beim letzten Treffen 2018 der Jugendfeuerwehr Meißner in Wellingerode

+
Großer Scheck für große Taten: Die Anstrengungen der vergangenen Tage und Monate haben sich ausgezahlt. 

Wellingerode. Beim letzten Zusammentreffen im Jahr 2018 erwarteten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Meißner einige Überraschungen. 5550 geleistete Stunden liegen hinter den insgesamt 41 Mitglieder – ein guter Grund, den Fleiß der jungen Ehrenamtlichen mehrfach zu belohnen.

Kaum ein Platz im Dorfgemeinschaftshaus blieb unbesetzt, als sich am Mittwochabend die Mitglieder der Jugendfeuerwehr Meißner sowie deren Betreuer im Dorfgemeinschaftshaus Wellingerode versammelten. Nichtsahnend ließen sich die Sechs- bis 18-Jährigen Plätzchen und Pizza schmecken, bevor Meißners Bürgermeister Friedhelm Junghans zusammen mit Vertretern der Ingenieurgesellschaft Rother und Partner den Raum betrat. Mit dabei: ein Scheck in Höhe von 1000 Euro. „Da wir in gutem Kontakt mit der Gemeinde stehen, haben wir beim Bürgermeister angefragt, welchem Verein wir in diesem Jahr eine Freude mit einer Geldspende bereiten können“, berichtet Stefan Gier, geschäftsführender Gesellschafter von Rother und Partner. „Herr Junghans hat uns darauf von der Arbeit in der Jugendfeuerwehr erzählt. Wir waren sofort überzeugt davon und haben daraufhin entschieden, die Spendensumme zu verdoppeln.“

Was die Jugendfeuerwehr mit dem Geld anstellen will, steht bereits fest. „In naher Zukunft benötigen wir neue Sicherheitsschuhe, Polo-Shirts und eventuell auch Freizeitjacken. Daher kommt uns die großzügige Geldsumme sehr gelegen“, sagt Gemeindejugendfeuerwehrwartin Karoline Felmeden und bedankt sich bei den Spendern.

Weitere Spenden

Dass das noch nicht alles war, ahnten die Kinder und Jugendlichen nicht. Ebenfalls dürfen sich die jungen Menschen nämlich über 300 Euro von der Feuerwehr Germerode sowie 150 Euro von der Feuerwehr Abterode freuen. Doch die Belohnung kommt nicht von ungefähr: „Unsere Jugend hat die Wehren beispielsweise bei deren Feierlichkeiten und Veranstaltungen unterstützt“, berichtet Pressewart Günther Schröder.

• Wer zwischen sechs und 18 Jahre alt ist und aus den Gemeinden Meißner oder Berkatal kommt, ist bei der Übungsstunde der Jugendfeuerwehr im Gerätehaus Abterode (mittwochs von 18 Uhr bis 19 Uhr) willkommen. Weitere Infos unter www.jf-meissner.de und auf Facebook.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare