Abstimmung im Internet möglich

Wahl zu Deutschlands schönstem Wanderweg: P1 Hoher Meißner ist nominiert

Wandern im Einklang mit der Natur: Das ist möglich auf dem Premiumwanderweg P1 Hoher Meißner. Foto:  Lenarduzzi/nh

Hoher Meißner.  Der 13 Kilometer lange Premiumwanderweg P1 Hoher Meißner ist für die Wahl zu Deutschlands schönstem Wanderweg 2018 nominiert worden.

In der Kategorie Touren hat er es in die Endausscheidung geschafft. Das teilt der Geo-Naturpark Frau-Holle-Land mit. Ob er letztendlich gewinnt, entscheidet das Publikum: Ab Dienstag, 2. Januar, bis zum 30. Juni dieses Jahres hat es die Möglichkeit, unter www.wandermagazin.de seine Stimme abzugeben. Der Gewinner wird am 1. September bekannt gegeben.

Aus ursprünglich mehr als 160 Bewerbungen konnten sich 15 Kandidatenwege in der Kategorie Routen (Weitwanderwege) und 15 in der Kategorie Touren durchsetzen. Gewählt wurden diese von einem Gremium aus Wanderexperten der dreizehn Flächenländer, aus wanderaffinen Fachgremien sowie der Redaktion des Wandermagazins. „Wir freuen uns außerordentlich über die Nominierung“, sagt Marco Lenarduzzi, Geschäftsführer des Geo-Naturparks. „Sie bezeugt wieder einmal die hohe Qualität der Premiumwege im Geo-Naturparkgebiet und ist der Lohn für die gemeinsame überzeugende und langfristige Arbeit im Bereich Wanderinfrastruktur.“ Die Wanderer wüssten die Qualität und gleichzeitig die Naturnähe der Premiumwege zu schätzen.

„Jetzt freuen wir uns auf die Wahlphase und hoffen, dass wir viele Einheimische und Gäste zum Mitmachen bewegen können.“ Bereits in den vergangenen Jahren waren der Premiumweg P12 Mainzer Köpfe, der Premiumweg P4 Hessische Schweiz und der Werra-Burgen-Steig Hessen nominiert worden. (cow)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.