Kirmes Frankershausen

Programm für 2021 auch 2022 möglich: Planung läuft, Frankershäuser bleiben flexibel

100 Jahre Blauweiß Frankershausen und Kirmesteam 2021 (von oben nach unten von links nach rechts): Henrik Schindewolf, Dr. Lutz Bergner, Ottmar Zimmermann, Thomas Müller, Silke Sprenger, Sabrina Lenz, Ben Schindewolf, Lukas Franke, Lothar Friederich, Gerd Schindewolf, Niklas Schindewolf. Es fehlen Stefan Schindewolf und Marius Schill.
+
100 Jahre Blauweiß Frankershausen und Kirmesteam 2021 (von oben nach unten von links nach rechts): Henrik Schindewolf, Dr. Lutz Bergner, Ottmar Zimmermann, Thomas Müller, Silke Sprenger, Sabrina Lenz, Ben Schindewolf, Lukas Franke, Lothar Friederich, Gerd Schindewolf, Niklas Schindewolf. Es fehlen Stefan Schindewolf und Marius Schill.

Die Frankershäuser setzen auf das Jahr 2021 und hoffen, dass die Kirmes in diesem Jahr stattfinden kann.

Frankershausen – Am dritten Wochenende im September herrscht in Frankershausen normalerweise Ausnahmezustand. Tagelang wird ausgelassen Kirmes gefeiert, die auch über die Grenzen des Berkatals bekannt und beliebt ist. Nicht so 2020.

Umso mehr blicken die Frankershäuser mit Optimismus auf das Jahr 2021. Denn die Kirmesgesellschaft und der Sportverein Blau-Weiß, der 2021 auch sein 100-jähriges Jubiläum feiert, wollen ein Jahr voller Events und Aktionen veranstalten.

Begonnen hat die Planung des großen Kirmesjahrs vor mehr als einem Jahr – bevor man sich etwas wie Corona hätte vorstellen können, erklärt Niklas Schindewolf, Vorsitzender des Festausschusses beim SV. „Deshalb halten wir auch erst einmal daran fest“, sagt der 28-jährige Kirmesbursche, der das Fest mit den anderen beiden Kirmesburschen, Ben und Henrik Schindewolf, organisiert.

Die Kirmes hat einen großen Stellenwert, verdeutlichen sie. „Unser Plan ist definitiv optimistisch. Aber ohne Optimismus geht nichts“, sagt Ben Schindewolf. Sollte die Kirmes in diesem Jahr nicht stattfinden können, wird das Programm auf 2022 verschoben. Das Motto lautet „Kirmes goes Athletic“, denn neben Feierlichkeiten sind Sportveranstaltungen geplant. Die Burschen geben einen Überblick:

Der Wandertag

Ein gemeinsamer Wandertag soll am Sonntag, 25. April, stattfinden – aber mit Hygieneregelungen. Eine Route führt über Hitzerode und den Bilstein. Eine andere geführte Tour geht durch die sogenannten Kripp- und Hielöcher, ein Frankershäuser Naturschutzgebiet, geprägt von Höhlen und Gestein.

Auf den Touren soll es, wenn erlaubt, auch Verpflegungsstationen geben. „Wir haben uns wegen Corona vorbehalten, erst Ende Februar zu entscheiden, ob der Wandertag stattfinden kann“, sagt Niklas Schindewolf.

Der Sporttag

Am 26. Juni ist ein Sporttag geplant. Dabei soll es einen Dreikampf für Erwachsene und Kinder geben, ebenso wie ein Freundschaftsspiel der Fußballsenioren gegen das Team aus Kammerbach. Im Anschluss ist bis in den Abend hinein ein Fußball-Fun-Turnier geplant, bei dem sich Freizeitmannschaften mit je bis zu sechs Personen anmelden können. Jeder ist hier willkommen. Am Tag werden beim traditionellen Festkommers Reden gehalten und gefeiert.

Das Warm-Up

Am Wochenende vor der eigentlichen Kirmes gilt es für die Frankershäuser, sich auf das Fest einzustimmen. Gemeinsames Kränzewickeln als eine Art kleines Straßenfest stehen am Freitag, 10. September, auf dem Programm. Am Sonntag wollen 32 Junggesellen und Junggesellinnen bei Bier und Bratwurst den traditionellen Frankershäuser Achtertanz üben, den sie eine Woche später auf dem Fest tanzen.

Das Festwochenende

Endlich ist es so weit. Das große Festwochenende ist da. Von Freitag, 17. September, bis Montag, 20. September, ist in Frankershausen feiern angesagt. Freitagabend wird die Ballermannsängerin Mia Julia mit DJ BenE für Partystimmung sorgen. „Das ist unser Highlight“, sagt Henrik Schindewolf.

Samstag stehen die Pfunds-Kerle mit Schlagern auf der Bühne. Sonntag gibt es neben Werrataler Blasmusik einen großen Festumzug. Der Online-Kartenvorverkauf für einzelne Acts und die Dauerkarten läuft bereits – und zwar schon unerwartet gut, sagen die drei Kirmesburschen. Karten seien noch genug da. Sie bleiben bei einer Verschiebung des Programms auf 2022 gültig,

Kontakt: kirmes-goes-athletic@web.de; Karten: pretix.eu/KirmesFrankershausen/karten

Von Jessica Sippel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare