Weihnachtsmarkt ein voller Erfolg

Wellingerode: Das Dorf der Krippen lockt die Besucher

+
Viele Leckereien gab es zur Stärkung: (von links) Adian Strava, Peggy Köhler, Emilia Ströhlein, Rolf Sennhenn und die Stammgäste Michaela Hiebenthal und Claudia Felsburg.

Wellingerode. Eine Straße mit Krippen soweit das Auge reicht, liebevoll hergerichtete Stände und hunderte Besucher - kurz: Weihnachtsmarkt in Wellingerode.

Das Dorf der Krippen zeigte sich Samstagnachmittag beim traditionellen Weihnachtsmarkt rund um das Dorfgemeinschaftshaus wieder von seiner besten Seite.

„Die kommen schon noch“, versichert Holger Kuntke ganz gelassen am Nachmittag. Er ist seit 18 Jahren Mitorganisator des Weihnachtsmarkts und war keineswegs verwundert, als unzählige Besucher sich ihren Weg durch die (eine) Straße zum Weihnachtsmarkt bahnten – für das nicht einmal 200 Einwohner starke Dorf nichts Ungewöhnliches, denn jede Hand packt mit an. Schon zum 20. Mal konnten die Gäste aus Nah und Fern die vielen Krippen am Straßenrand bewundern und sich von der bunten Auswahl an Leckereien verführen lassen. 

Weil Weihnachten jedes Jahr so überraschend komme, habe sich auch Hans-Peter Küllmer gefreut, in Wellingerode gewesen zu sein: „Hier lassen sich zum Glück noch die letzten Geschenke auftreiben“, berichtet er mit einem breiten Grinsen im Gesicht. Neben Dekorationsartikel aller Art aus Holz und Plastik, magnetischem Schmuck und „Kinderzubehör“ gab es weihnachtliche Gewinnspiele und natürlich Allerlei für das leibliche Wohl: Pizzasuppe, Forellen, Naschereien und natürlich Heißgetränke wussten die Besucher mit verführerischem Duft anzulocken, wie „Ureinwohner“ Georg Fiedler bestätigt: „Hier ist alles so familiär und gemütlich, da gibt es sogar anständigen, selbstgemachten Glühwein“. 

Von Lorenz Schöggl

Weihnachtsmarkt in Wellingerode

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare