DRK-Aktion: Blut spenden als Staffellauf

Abterode. Mit einer sogenannten Blutspendestaffel will das Rote Kreuz (DRK) in Hessen und Baden-Württemberg mehr Blutspender aktivieren. Diese Aktion wird am Dienstag kommender Woche den Werra-Meißner-Kreis erreichen. Zwischen 16.45 und 17 Uhr nimmt Meißners Bürgermeister Friedhelm Junghans den Staffelstab in Abterode entgegen.

Am gleichen Tag nimmt das Rote Kreuz in der Mehrzweckhalle von Abterode Freiwilligen zwischen 17 und 20.30 Uhr Blut ab. Schon in der laufenden Woche werden in Reichensachsen und Röhrda Blutentnahmetermine angeboten: Morgen in der Friedrich-Ebert-Schule in Reichensachsen und am Mittwoch an der Grundschule in Röhrda jeweils zwischen 17 und 20.30 Uhr.

Insgesamt beteiligen sich 210 Orte an der Blutspendestaffel, die bereits seit dem 1. Juli läuft und die ihren Abschluss am 30. Dezember im hessischen Wabern findet. Die 210 Orte stehen beispielhaft für die mehr als 2700 Termine, die während dieses Zeitraums in Hessen und Baden-Württemberg stattgefunden haben oder noch stattfinden werden, heißt es in einer Mitteilung des Roten Kreuzes.

Die Rote-Kreuz-Aktion läuft unter dem Motto „Mit vereinten Kräften Leben retten“. Allein in Hessen werden täglich etwa 1000 Blutspenden gebraucht, in Baden-Württemberg sind es sogar doppelt so viele. (D.S.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare