Schulamt will alle Gestattungsanträge der Eltern akzeptieren

Ausnahmeregelung gefährdet Graburgschule

+
Die Graburgschule in Weißenborn: Eltern wehren sich gegen Einklassensystem.

Weißenborn. Mit dem Einklassensystem, bei dem vier Jahrgänge gemeinsam unterrichtet werden, hat die Graburgschule Weißenborn zwar die Genehmigung für das kommende Schuljahr sicher, ihr bröckeln jetzt aber womöglich die Eltern weg.

Einige wollen ihre Kinder auf eine andere Schule schicken. Das Schulamt wird, so teilte es Anita Hofmann auf einer Informationsveranstaltung am Donnerstagabend in Weißenborn mit, jeden sogenannten Gestattungsantrag (siehe Hintergrund) annehmen.

„Jahrgangsübergreifender Unterricht ist eigentlich kein Gestattungsgrund. In dieser speziellen Situation aber haben wir beschlossen, pädagogische Gründe gelten zu lassen“, sagt die Schulamtsleiterin. Werden mehr als dreizehn Anträge gestellt, säßen nach den Sommerferien Mitte August weniger als dreizehn Schüler in den Bänken, was eine sofortige Schulschließung nach sich zöge.

26 Kinder gehören dem Schulbezirk Weißenborn im kommenden Schuljahr an. Davon wird eines die Waldorfschule besuchen, zwei weitere Gestattungsanträge liegen dem Schulamt bereits vor und werden Hofmann zufolge auch genehmigt. Bleiben 23 Schüler - ohne mögliche Zu- und Wegzüge. Zehn weitere Anträge sind Informationen der WR zufolge bereits in Vorbereitung. Bleiben noch 13 Schüler - die Mindestzahl, die es braucht, um den Unterricht aufnehmen zu können. „Sind es weniger als dreizehn Kinder, werden die Schüler noch am ersten Tag auf andere Schulen verteilt“, sagt Hofmann. Die Schule würde geschlossen.

Die Eltern betonten am Donnerstag erneut, dass sie nicht gegen die Graburgschule seien, sondern allein gegen das pädagogische Konzept, das man ihnen „aufgepfropft“ habe. „Wir fühlen uns übergangen“, kritisiert Michaela Holtken-Putz im Hinblick auf die Umfrage vom März, in der sich die Mehrheit der Eltern gegen das Einklassensystem ausgesprochen hatte.

Von Stefanie Müller

Mehr lesen Sie in der Samstagsausgabe der Werra-Rundschau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare