Auftaktveranstaltung findet seit 25 Jahren statt

Kirmes-Opening in Renda lockt Hunderte Feierwütige an - Gäste kommen sogar aus Frankfurt

+
Die 25. Auflage der beliebten Zeltkirmes in Renda hat die Freiwillige Feuerwehr auf die Beine gestellt - Hunderte kamen am Samstagabend nach Renda, um die Nacht durchzufeiern.

Renda – Das traditionelle Kirmesopening in Renda hat am Samstagabend Hunderte Feierwütige angelockt und in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum gefeiert.

Jahr für Jahr baut Heinrich Hendrich seine Zelte auf, um die Planen zu wachsen. Die Zelte wurden im Frühjahr am heimischen Standort in Renda startklar gemacht für die sich anbahnende Kirmessaison.

Mit Blick auf die Zelte kamen Manfred Ebeling (damaliger Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr) und Jugendfeuerwehrwart Erich Biehl 1993 auf die Idee, dass diese gleich stehen bleiben könnten. Man wollte ein Zelt gleich als Erster nutzen. Und zwar für einen guten Zweck: die Zukunft der Feuerwehr.

Mit einem Kirmesopening, das seit 1994 meist am zweiten oder dritten Aprilwochenende stattfindet, sollte die Jugendarbeit angekurbelt werden.

Mit Erfolg: Fahrten zu Landesentscheiden und weitere Aktivitäten wie Freizeiten und Erlebnisfahrten werden seit Jahren mit den Gewinnen erst möglich gemacht. „Ihr Plan ging auf“, sagte der amtierende Vorsitzender Karsten Spengler, der sich freute, dass das traditionelle Kirmesopening am Samstagabend erneut Hunderte Feierwütige anlockte und sein 25-jähriges Jubiläum feierte.

Kirmesbesucher aus München und Hannover angereist

Mal wieder wurde deutlich, dass der Besuch der Rengschen Openingdisco zum Pflichtprogramm dazugehört. Im Ringgauer Ortsteil lässt sich gut feiern: „Das hat sich in den Jahren auch über die Kreisgrenzen hinweg herumgesprochen“, so Spengler. Einige Gäste kamen extra für den Abend aus Frankfurt, Erfurt und Hannover angereist. Auch der akribisch arbeitende Feuerwehr-Kassierer Dennis Krauß, der in München in Lohn und Brot steht, ließ es nicht nehmen und reiste in die Heimat. „Die Veranstaltung hat eine große Strahlkraft und lockt immer wieder Nicht-Kirmesgeher hinter dem Ofen hervor“, waren sich die Organisatoren am Einlass sicher.

Mit viel Herzblut und Engagement wurde schon am vergangenen Wochenende gewerkelt, um das Zelt für die Party startklar zu machen. Das Discoteam High Life Event mit DJ Markus Führer, der in Renda aufgewachsen ist, sorgt bis in die frühen Morgenstunden für beste Stimmung.  

Renda hat die Kirmessaison eröffnet. Welche Veranstaltungen folgen, lesen Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare