325.000 Euro für Erneuerung der Fahrbahn

Kreisstraße bei Renda wird ab Montag voll gesperrt

+

Renda. Voll gesperrt wird die Kreisstraße 22 zwischen dem Ringgauer Ortsteil Renda und dem Abzweig der K 23 nach Grandenborn und Netra ab dem kommenden Montag, 3. August. Das teilt Hessen Mobil nun mit.

„Eine Vollsperrung ist wegen der geringen Fahrbahnbreite unumgänglich“, sagt Sprecherin Daniela Czirjak.

Die Baustelle

„Die K 22 weist in diesem Bereich zurzeit verschiedene Fahrbahnschäden auf“, sagt Czirjak. Neben zahlreichen Netzrissen seien auch starke Verdrückungen am Fahrbahnrand festgestellt worden. Deshalb werde die Fahrbahn nun erneuert. Die K 22 erhalte dabei auf einer Länge von zwei Kilometern einen neuen Fahrbahnaufbau. Dieser bestehe aus einer Asphalttragdeckschicht. „Damit wird die Kreisstraße entsprechend den heutigen verkehrlichen Erfordernissen instandgesetzt“, sagt die Sprecherin.

Die Umleitung

Der Verkehr wird laut Hessen Mobil bis voraussichtlich zum Ende der Sommerferien Anfang September ab dem Kreuzungsbereich der Landesstraßen 3247 und 3423 sowie der K 22 („Potsdamer Platz“) über die L 3247 nach Netra und von dort wieder auf die K 23 sowie in umgekehrter Fahrtrichtung umgeleitet. Die Strecke ist ausgeschildert.

Die Kosten

Der Werra-Meißner-Kreis investiert laut Auskunft von Hessen Mobil 325.000 Euro in den Erhalt der K 22. (esp)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare