Glück mit rotem Anstrich

Anja und Jan Neggers aus den Niederlanden richten ein Ferienhaus in Datterode her

+
Ferienparadies: Den Kaufvertrag für ihr Haus oberhalb von Datterode haben Anja und Jan Neggers im Dezember 2013 unterschrieben – genau an ihrem 33. Hochzeitstag. „Ein glücklicher Zufall“, finden die beiden Niederländer, die perfekt deutsch sprechen. 

Datterode. Für neugierig nachfragende Gäste hat Jan Neggers eine einfache Antwort parat. „Schaut euch doch einfach mal um!“, sagt der 55-jährige Niederländer dann und tritt an sein Wohnzimmerfenster. Die Ortschaft Datterode mit ihren malerischen Fachwerkhäusern bereitet sich vor ihm aus, dahinter erheben sich die bewaldeten Hänge des Ringgaus.

„Ab dem Frühjahr ist die Natur wieder herrlich grün“, ergänzt seine Ehefrau Anja Neggers. Gemeinsam haben sich die beiden Niederländer hier ihr persönliches Ferienparadies geschaffen: Ein falunrotes, holzgetäfeltes Haus mit weißen Balustraden und Fensterrahmen; der Innenraum urgemütlich mit knarzenden Holzdielen und liebevoller Dekoration.

Vor gut zwei Jahren hat das Ehepaar beschlossen, sich seinen Traum vom Ferienhaus zu erfüllen – „und das ausgerechnet in Datterode“, sagt Jan Neggers und schmunzelt.

„So eine beeindruckende Natur, so viel Ruhe und Platz – das gibt es bei uns in den Niederlanden einfach nicht.“

Immer wieder ziehe das verwunderte Nachfragen nach sich, denn immerhin nimmt das Ehepaar eine Anreise von mehr als vier Stunden mit dem Auto auf sich, um von seinem Hauptwohnsitz bei Eindhoven in den Werra-Meißner-Kreis zu gelangen. „So eine beeindruckende Natur, so viel Ruhe und Platz – das gibt es bei uns in den Niederlanden einfach nicht“, sagt Neggers.

Allein im vergangenen Jahr hat das vielbeschäftigte Ehepaar – Anja Neggers ist Spezialistin für Krebs-Medikation, ihr Mann arbeitet als Datenanalyst – 14 verlängerte Wochenenden im Ringgau verbracht, dazu die Oster- und Weihnachtsferien. „Wir genießen es, ausgedehnte Spaziergänge zu unternehmen und Zeit zu haben für ein gutes Buch“, sagen die beiden. „Besonders überraschend aber war für uns, wie leicht wir hier mit den Menschen in Kontakt gekommen sind und Freundschaften geknüpft haben.“ Egal, welche Fragen sie hätten – Hilfe sei sofort zur Stelle. „Unser größtes Hobby aber“, sagt Anja Neggers, „ist die Renovierung des Hauses.“ In den vergangenen Monaten haben die beiden gestrichen, gedämmt, Räume vergrößert und Fenster erneuert. Ihr neuestes Projekt ist ein Freisitz, der unter anderem für Grillfeiern in lauen Sommernächten genutzt werden soll.

„Im Moment fühlt es sich einfach richtig an“, sagt Jan Neggers. Mit seiner Ehefrau hat er in der Vergangenheit viele Fernreisen unternommen – nach Kanada und Neuseeland, in die USA und nach Afrika, immer auf der Suche nach neuen Eindrücken. „Für den Moment sind wir nun einfach angekommen“, sagt Neggers. „Und das genießen wir.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare