Der Kick auf Rädern

Ort für Jugendliche schaffen: In Datterode soll ein Pumptrack gebaut werden

+
Sollen profitieren: die Jugendlichen, hier aus Datterode, aber natürlich auch aus den anderen Ortsteilen. Ein Pumptrack verspricht Spaß, Abwechselung – und einen ungestörten Treffpunkt.

Datterode –Einen Ort für Jugendliche zu schaffen, an dem sie dem Mountainbiken nachgehen können: Das plant die Gemeinde Ringgau. Genauer: In Datterode soll ein Pumptrack entstehen.

Ein Pumptrack ist eine Bahn mit Wellen und Steilkurven, die sich mit allem befahren lässt, was rollt – etwa mit Fahrrädern, Tretrollern, Laufrädern, Skateboards und Inlinern. „Einen solchen Ort gibt es bislang in der Gemeinde nicht“, sagt Klaus Fissmann. Der Vorteil: Kommt der Pumptrack, würde gleichzeitig der Bereich rund um das Haus des Gastes in Datterode entlastet – hier treffen sich die Jugendlichen derzeit bevorzugt. „Der dortige Spielplatz mit Sandkasten, der nach den Wintermonaten nun wieder flott gemacht wird, sollte den Jüngsten vorbehalten bleiben“, sagt der Bürgermeister.

Einen Pumptrack gibt es bereits in Eschwege an der Torwiese.

Der neue Treffpunkt für die Jugendlichen soll zu einem Großteil aus Mitteln des GAK-Rahmenplans Regionalbudget, ein Förderprogramm für Kleinprojekte, finanziert werden. Vorgestellt worden ist dieses erst in der vergangenen Woche im Zuge der Bürgermeisterdienstversammlung – und nach einem Gespräch mit Enkelsohn Paul war die Sache klar: „Ein Pumptrack soll es werden“, sagt Klaus Fissmann. Der Antrag ist gestellt – und kommt die Zusage, erfolge der Baustart zügig.

Fahren auf der Hinterachse: „Wheelies“ erfordern Geschick, Konzentration und einiges an Übung.

Bei der Planung der Bahnen sollen die Jugendlichen einbezogen werden. Der Parcours setzt sich aus diversen, untereinander kombinierbaren und beliebig erweiterbaren Baumodulen zusammen. Diese Module sind TÜV-geprüft, werkzeuglos aufbaubar, leicht zu transportieren und bei Bedarf verschiebbar – so werde die Strecke garantiert nie langweilig. Nach einem passenden Ort für den Pumptrack in Datterode wird derzeit gesucht; verschiedene Alternativen werden sorgfältig geprüft.

Den Jugendlichen, und da sind sich Bürgermeister, Ortsbeirat und Eltern einig, soll es gefallen im Ort – denn schließlich profitierten alle von der nachwachsenden Generation, die sich im Gegenzug in Vereinen engagiere.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare