Medibus hält ab April nicht mehr in Datterode

+
Wird nicht mehr in Datterode anhalten: Der Medibus wurde von den Menschen im Ringgau nicht so akzeptiert, wie es sich die Kassenärztliche Vereinigung erhofft hatte. Pro Tag waren es im Schnitt nur vier Patienten. 

Ringgau – Neun Monate nach Einführung des Medibusses ist das Projekt im Ringgau schon wieder Geschichte.

Wie die Kassenärtzliche Vereinigung (KV) mitteilt, wird das Angebot Ende März eingestellt. „Die Patientenzahlen waren hier kontinuierlich zurückgegangen“, sagt Petra Bendrich, Sprecherin der KV. Profitieren wird Nenterhausen. Die freien Zeiten werden hier eingesetzt.

Das Projekt Medibus wurde zum 1. Juli gestartet. Neben dem Ringgauer Ortsteil Datterode hat der Bus bis jetzt auch in Sontra, Weißenborn, Cornberg und Nentershausen einmal pro Woche angehalten. Die fahrbare Hausarztpraxis soll niedergelassene Ärzte, die oft bis an die Grenzen ihrer eigenen Belastbarkeit für ihre Patienten arbeiten, in ländlichen Regionen entlasten.

Zu wenig Ringgauer nutzen Angebot des Medibusses

Laut KV wurde der Bus in vier Gemeinden gut genutzt. Nur im Ringgau habe es Akzeptanzprobleme gegeben. Zwischen Juli und Dezember haben 97 Menschen das Angebot genutzt. Das sind etwa vier Patienten pro Behandlungstag. Dreieinhalb Stunden war der Arzt im Bus vor Ort. „Manchmal kam stundenlang niemand“, berichtet Petra Bendrich. In anderen Kommunen war die Auslatung des Busses im gleichen Zeitraum dreimal so hoch. In den ersten Monaten 2019 habe die Resonanz nochmals nachgelassen. Die KV habe sich daraufhin mit den niedergelassenen Hausärzten und den Bürgermeistern auf den neuen Fahrplan verständigt.

Die Kassenärtzliche Vereinigung reagiert mit der Umstrukturierung des Fahrplans auf die Schließung der Praxis von Dr. Reza Nadjm in Nentershausen zum 31. März. Dadurch wird das Patientenaufkommen hier weiter steigen. Bis zuletzt war Dr. Nadjm bemüht, einen Nachfolger zu finden. Alle Möglichkeiten hat er genutzt – von Annoncen über die Praxis-Börse bis hin zu Treffen mit Interessenten, betont der Allgemeinmediziner auf Anfrage. Auch zu Kliniken hat er Kontakte aufgenommen. 

Am Ende blieb alles erfolglos. Im Versorgungsbereich Sontra, zu dem Sontra, Nentershausen, Cornberg und Herleshausen gehören, fehlen nach der Schließung der Arztpraxis Nadjm laut Bedarfsplan 3,5 Hausarztstellen. In Nentershausen wird der Bus ein zweites Mal anhalten.

Neuer Fahrplan des Medibusses

Montag 8.30 bis 12 Uhr, Sontra, Thingstätte 4 13.30 bis 17 Uhr, Cornberg am Markt

Dienstag

8.30 bis 12 Uhr, Weißenborn, Halle in der Aue 13.30 bis 17 Uhr, Nenterhausen, Marktplatz 4

Mittwoch 8.30 bis 12 Uhr, Cornberg, Am Markt 8 13.30 bis 17 Uhr, Nenterhausen, Marktplatz 4

Donnerstag 8.30 bis 12 Uhr, Herleshausen, Bahnhofstraße 15 13.30 bis 17 Uhr, Weißenborn, Halle in der Aue.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare