Theaterstück „Das blaue Märchen" begeistert Kinder in Röhrda

Es ging blau und märchenhaft zu: Die Kinder der Kita Kleine Hände und die Grundschüler aus Ringgau erlebten das Mitmach-Theater „Schnurz“ in der Turnhalle Röhrda. 

Röhrda. Viel Bewegung und ein märchenhaftes Theaterstück – die Kinder der Kita Kleine Hände hatten jetzt einen vergnüglichen Tag in der Turnhalle in Röhrda.

Während für die Vorschulkinder der Ausflug bereits mit einer Wanderung von Netra aus begann, wurden die jüngeren Kita-Kinder von ihren Eltern zur Halle in Röhrda gebracht.

Dort konnten die Jüngsten ihren Bewegungsdrang voll ausleben. Gegen 10.30 Uhr begann das Theaterstück „Das blaue Märchen“ zu dem auch die Grundschüler eingetroffen waren. Als alle ihre Plätze eingenommen hatten, stellen sich zwei Schauspieler als das „Schnurz-Theater“ vor. Ein Bühnenhintergrund, Teppiche und diverse Requisiten ließen einen schon vermuten, dass es sehr „blau“ zu gehen würde.

Die Geschichte erzählte von einer Prinzessin, deren Lieblingsfarbe blau ist und sie einen Prinzen suche, der sie nach der Bewältigung dreier Aufgaben heiraten darf. Doch das war nicht alles, denn in diesem Theater hatte jeder eine Rolle. Das Publikum, das heißt alle Kinder und Erwachsene waren das Volk, jubelten auf Kommando und wedelten mit ihren blauen Eintrittskarten. Außerdem gab es Rollen zu vergeben. Plötzlich waren zwei Kinder als Schlosstürme verkleidet, spielten ein blaues Pferd oder ein blaues Schweinchen. Auch ein Diener und die Schlossklingel durften nicht fehlen. Mit viel Kreativität, Witz und Humor der Schauspieler waren schon bald alle Kinder und Erwachsenen begeistert und verfolgten das Schauspiel mit großer Freude und viel Gelächter.

Einen besonderen Dank richtet die Kita an Gertrud Marx-Fischer vom Bücherregal im Café Datterode für ihre Spende sowie an Olga Beck aus Datterode, die anlässlich ihres 80. Geburtstags dem Kindergarten eine beträchtliche Summe spendete – von der der Theaterbesuch finanziert wurde.  

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare