Arbeiten an Weißenborns Straßen laufen

Rambacher Straße in Weißenborn
+
Sanierungsbedarf: Die Rambacher Straße in Weißenborn wird aktuell grundhaft erneuert. 

Der Ausbau der Straßen in der Gemeinde Weißenborn geht gut voran. 

Rambach – Der Straßenbau in der Gemeinde Weißenborn geht gut voran: „Bereits Anfang Januar wurden die Arbeiten an der Rambacher Straße wieder aufgenommen“, teilte Weißenborns Bürgermeister Thomas Mäurer im Zuge der jüngsten Gemeindevertretersitzung am Donnerstagabend im Dorfgemeinschaftshaus von Rambach mit.

Die grundhafte Erneuerung der Rambacher Straße – saniert werden auch Wasser- und Kanalleitungen, Gehwege und Anliegeranschlüsse (wir berichteten) – ist aktuell das größte Straßenbauprojekt der Gemeinde. Und bei Maßnahmen dieser Größenordnung blieben Probleme naturgemäß nicht aus: „Aktuell verzögert sich die Lieferung der Pflaster-, Bord- und Randsteine sowie der Palisaden. Voraussichtlicher Liefertermin ist erst Mitte April“, sagt Thomas Mäurer.

Arbeiten vorgezogen

Um den Zeitplan des gesamten Straßenbauprojekts nicht zu gefährden, wird der Beginn der Arbeiten an der Bachstraße und an der Mittelgasse vorgezogen: Los gehen soll es hier ab Montag, 2. März. Alle Anlieger erhalten frühzeitig eine Information.

Probleme mit Kabeln 

Weiterhin gebe es Probleme mit der Kabeltiefe der Telekomleitung in der Rambacher Straße. „Nach intensiven Recherchen wird nun ein Vertrag zur Neuverlegung mit der ausführenden Firma Räuber und der Telekom geschlossen, um die Bauarbeiten parallel dazu laufen zu lassen“, erklärt der Bürgermeister. Kosten kämen nach aktuellem Stand nicht auf die Gemeinde zu.

Zeichnungen weichen von Wirklichkeit ab

Außerdem sei festgestellt worden, dass die vorliegenden Zeichnungen teilweise vom Ist-Zustand abweichen und daher die Bauarbeiten ungewollt bis in die Hopfenhöfe hineingezogen werden müssten. Die Anlieger der Hopfenhöfe 1 erhalten neue Wasser- und Abwasseranschlüsse. " ARTIKEL UNTEN

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare