Krippenwagen für Kita Röhrda: Auf sechs Sitzen geschwind unterwegs

Krippenwagen für Kita Röhrda 
+
Macht Freude: (vorn) Lucien, Marie-Elisa, Zoë und Eleonora testen den neuen Wagen. Saskia Edgen, Carina van der Willik und Mirko Meinig (hinten, von links) schieben. 

Einen elektrisch betriebenen Krippenwagen hat die VR-Bank Mitte jetzt der Kita in Röhrda gespendet. 

Netra. Ab nach draußen, Natur und Umgebung bei ausgedehnten Spaziergängen erkunden: Zugegeben, das macht gerade den Jüngsten noch viel mehr Spaß, wenn sie zwischendurch verschnaufen können. Für die Krippengruppe des Ringgauer Kindergartens Die kleinen Hände in Netra steht dazu nun ein eigener Kita-Krippenwagen zur Verfügung: Die sechs Plätze, allesamt herrlich bequem, sind bei den Jüngsten heiß begehrt.

Spende der VR-Bank Mitte 

Möglich gemacht hat die Anschaffung des neuen Gefährts – ausgerüstet mit Sicherheitsguten und einer Abdeckung, die vor Wind, Wetter und zu viel Sonneneinstrahlung schützt – die VR-Bank Mitte. Regionaldirektor Mirko Meinig überzeugte sich am Freitagmorgen gern selbst von der Funktionstüchtigkeit des Wagens und ging mit Kindergartenleiterin Carina van der Willik sowie FSJ-lerin Sophie Feiler und Erzieherin Saskia Edgen auf Premierenfahrt.

„Als Bank der Region ist es für uns eine Selbstverständlichkeit, Einrichtungen wie den Kindergarten Die kleinen Hände zu unterstützen“, sagte Mirko Meinig. Die Fördersumme für den Wagen stamme komplett aus Mitteln des Spendentopfs Gewinnsparen. Insgesamt werden zwei Kitas mit einem solchen Gefährt ausgestattet.

Entlastung für Erzieherinnen - Wagen ist leicht zu schieben 

Für die Erzieherinnen ist die Sachspende eine überaus willkommene Geste: Leicht und flüssig ist der Krippenwagen auch mit voller Besetzung zu schieben; leichte Anstiege können so bei Spaziergängen viel besser gemeistert werden. Entsprechend glücklich zeigte sich Kindergartenleiterin Carina van der Willik über die Zuwendung und sprach im Namen des gesamten Teams einen herzlichen Dank aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare