Wegen Schwächeanfall: 69-Jähriger fährt in Vorgarten

Weißenborn. Ein 69-Jähriger aus Weißenborn hat nach Polizeiangaben am Donnerstag wegen eines Schwächeanfalls die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Die Fahrt endete in einem Vorgarten an der Eschweger Straße. Der Mann wurde dabei leicht verletzt.

Der 69-Jährige fuhr zunächst über die Gegenfahrbahn und einen Mauerabsatz, bevor das Auto in dem Vorgarten zum Stehen kam. Dort wurden eine Hecke und mehrere Blumenkübel beschädigt.

Durch den Unfall wurde die Ölwanne des Fahrzeuges abgerissen. Das austretende Öl musste von der Feuerwehr gebunden werden. Der Pkw war danach nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion